27.10.21 Todesfall

Heute Mittwochmorgen ist der ehemalige YB-Mittelfeldspieler Bernd Nickel im Alter von 72 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Bernd Nickel, geboren am 15. März 1949, bestritt zwischen 1968 und 1983 426 Spiele für Eintracht Frankfurt und schoss dabei 141 Tore. Sein strammer Schuss brachte ihm den Übernamen «Dr. Hammer» ein. Eine Spezialität Nickels waren direkt verwandelte Eckbälle. Im Frankfurter Waldstadion gelang ihm dieses Kunststück von allen vier Spielfeldecken aus.

Im Sommer 1983 stiess Bernd Nickel zum Abschluss seiner Karriere zu den Young Boys. Obwohl er nur eine Saison lang blieb, hinterliess der langjährige Bundesligastar in Bern einen bleibenden Eindruck. In 20 Meisterschaftsspielen erzielte er neun Treffer, dazu lieferte er elf Vorlagen.

Der BSC Young Boys spricht den Angehörigen von Bernd Nickel und dessen Stammverein Eintracht Frankfurt sein Beileid aus.


Nickel im Duell mit dem Lausanner Seramondi im Oktober 1983 (links) und beim Einlauf in der Neuenburger Maladière (rechts).

[sst]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner