YB-Museum

YB hat im Jahr 2006 als erster Schweizer Fussballklub ein Museum zu seiner Klubgeschichte eröffnet. Die Ausstellung präsentiert Prunkstücke, Trophäen und filmische Dokumentationen über die lange gelbschwarze Tradition.

Das YB-Museum kann jeweils samstags während der Meisterschaft besucht werden (14:00 bis 16:00 Uhr), ausser wenn ein Samstags-Heimspiel stattfindet.

Hinweis Covid-19: Die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten.
Maximale Personenzahl im YB-Museum: 10


Preise

CHF 2.00 Kinder (6-16)
CHF 5.00 Erwachsene

Der Zutritt erfolgt über das Marathontor an der Papiermühlestrasse.
Das Museum kann auf Voranmeldung von Gruppen auch wochentags besucht werden.

Was erwartet mich im YB-Museum?

Das Museum erzählt die Club- und Stadiongeschichte des BSC Young Boys. In einer Zeitreise von 1898, dem Gründungsjahr, bis zur Gegenwart sind weit über 1'000 Exponate zu sehen: Wimpel, Pokale, Trikots, Vasen, Pendulen, Bälle, Fussballschuhe, aber auch viel Bild- und Filmmaterial von den bedeutendsten Spielen und Spielern. Prunkstück der Ausstellung ist zurzeit natürlich der Meisterpokal, den YB 2018 und 2019 als Wanderpreis gewonnen hat. Zu sehen sind auch die beiden vergoldeten Trophäen, die nach den zwei Hattrick-Meisterschaften (1909-1911 sowie 1957-1959) in definitiven YB-Besitz übergegangen sind.

Weitere Highlights im Museum: Das mittlerweile 115 Jahre alte erste Spielerhemd des einstigen YB-Fussballers Hans Kämpfer, ein Ball der Fussball-WM 1954, deren Final ja im Berner Wankdorfstadion durchgeführt worden war, und, und, und.

Die Ausstellung wird regelmässig ergänzt.