03.10.19 YB - Rangers 2:1 (0:1)
Die Young Boys feiern einen tollen Erfolg gegen die Glasgow Rangers. Nach einem Rückstand zur Pause wendeten Assalé kurz nach dem Seitenwechsel und Fassnacht tief in der Nachspielzeit das Blatt zugunsten der Gelbschwarzen.

***

Die zweite Partie der Europa-League-Gruppenphase brauchte seine Zeit, um in die Gänge zu kommen. Für YB hatte in der ersten halben Stunde Nsame die besten Gelegenheiten. Der Kameruner traf jedoch den Ball aus aussichtsreicher Abschlussposition zweimal (17./25.) nicht wunschgemäss. Assalés Distanzschuss von der Strafraumgrenze verfehlte das Tor hingegen knapp.

Nach 36 Minuten tauchte Rangers-Stürmer Morelos alleine vor Von Ballmoos auf, sein Abschluss brachte den YB-Goalie aber nicht in Verlegenheit. Kurz vor der Pause (44.) machte es der Kolumbianer besser, als Zesiger im Duell stolperte und Morellos erneut alleine auf Von Ballmoos ziehen konnte. Mit einem platzierten Abschluss brachte er die Gäste mit 1:0 in Führung.

Nur vier Minuten dauerte es, bis den Young Boys nach der Pause der Ausgleich gelang. Nsame eroberte sich auf der linken Seite den Ball und Garcia spielte mit einem scharfen Pass Assalé an, der nur noch ins leere Tor einschieben musste. Im Team des ehemaligen englischen Nationalspielers Steven Gerard blieb Morelos auch in der zweiten Hälfte ein Gefahrenherd für die YB-Abwehr. Sein Abschluss in der 53. Minute konnte Von Ballmoos jedoch entschärfen. Nachdem es zu einer strittigen Hands-Elfmeter-Szene im Strafraum der Gäste kam, parierte der schottische Keeper McGregor einen Weitschuss von Gaudino (62.). Kurz darauf (65.) zog der Deutsche erneut aus guter Position ab, doch ein Rangers-Verteidiger hielt noch den Kopf hin – beim darauffolgenden Eckball verfehlte Nsames Kopfball das Tor.

Kurz vor der Nachspielzeit brauchte YB dann nochmals die Fähigkeiten ihres Torhüters. Wieder war es Morelos, der Von Ballmoos nach einem abgefälschten Schuss zu einem blitzschnellen Reflex zwang (89.). Die Nachspielzeit war schon angebrochen, als der Abend für YB doch noch glücklich endete. Nach einem langen Kopfball von Zesiger tauchte Fassnacht alleine vor McGregor auf und erwischte diesen in der nahen Ecke. Es war vor 26'348 Zuschauern ein später Schuss ins Glück und zu den ersten drei YB-Punkten in dieser Europacup-Gruppenphase.

Weiter geht es am Sonntag, 6. Oktober 2019, mit dem Auswärtsspiel gegen den FC Zürich (16:00 Uhr). Das nächste Spiel in der Europa League findet am 24. Oktober im Stade de Suisse gegen den holländischen Verein Feyenoord Rotterdam statt (18.55 Uhr).

Die Tore des Spiels im Video
Gerry Seoane an der PK
Steven Gerrard an der PK
Interview mit Fabian Lustenberger
Fotogalerie
Matchcenter


Fassnachts Schuss ins Glück. (Bild: Thomas Hodel)

[egu][sst]


Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
G. Seoane
Von Ballmoos
 
Janko
Sörensen
Zesiger
Garcia
 
 
Fassnacht
Lustenberger
Aebischer
Gaudino
 
 
 
Assalé
Nsame
 
 
 
Morelos
 
Ojo
Davis
Jack
Arfield
 
Kamara
 
Barisic
Goldson
Helander
Tavernier
 
McGregor
 
S. Gerrard
Gast-ID:125
Spieldaten

Stadion: Stade de Suisse

Zuschauer: 26348

Schiedsrichter: Schüttengruber (AUT)

Tore:

44. Morelos 0:1.
49. Assalé (Garcia) 1:1.
93. Fassnacht (Zesiger) 2:1.

Auswechslungen:

65. Stewart für Jack.
67. Lotomba für Assalé.
73. Moumi Ngamaleu für Gaudino.

Ersatz:

YB: Wölfli, Bürgy, Schüpbach, Petignat, Mambimbi.
Rangers: Foderingham, Defoe, Halliday, Katic, Barker, King.

 

Bemerkungen:

YB ohne Camara, Hoarau, Lauper, Martins, Sierro, Sulejmani und Spielmann (alle verletzt).

Verwarnungen:

52. Sörensen (Foul). 88. Zesiger (Foul). 89. Morelos (Foul). 91. Tavernier (Foul). 91. Davis (Unsportlichkeit).