04.10.20 YB - Vaduz 1:0 (0:0)
YB gewinnt gegen den FC Vaduz mit 1:0 und feiert den 16. Meisterschafts-Heimsieg in Folge. Vor 11'660 Zuschauerinnen und Zuschauern schoss Nsame das entscheidende Tor nach 62 Minuten.

***

Es war eine schwierige Suche nach Lösungen gegen den aufsässigen Aufsteiger FC Vaduz. Aber schliesslich gestaltete YB die Suche doch erfolgreich: Nsame schoss nach 62 Minuten das entscheidende Tor, kurz nachdem Trainer Seoane mit der Einwechslung von Ngamaleu und Elia in seiner Mannschaft für neuen Schwung gesorgt hatte.

Erstmals seit vielen Monaten konnten die Young Boys wieder vor Publikum antreten. Die 11'660 zugelassenen Zuschauer sorgten für eine tadellose Stimmung im Wankdorfstadion, obschon sich der Spektakel für einmal in Grenzen hielt. YB fand lange kein Rezept gegen Liechtensteiner – die Torchancen waren trotz klarer feldmässigen Überlegenheit vor dem 1:0 rar. Mit dem Wechsel von einer Dreierabwehr zur Viererkette (und Lustenberger jetzt im Mittelfeld) erzeugten die Berner offensiv mehr Druck und verlängerten ihre bemerkenswerte Heimserie um einen weiteren Sieg: Inzwischen sind es 16 Partien in Folge, die die Young Boys in der Meisterschaft im Wankdorfstadion für sich entschieden haben.

Das goldene YB-Tor schoss Jean-Pierre Nsame, nachdem Vincent Sierro den Gästehüter mit einem kernigen Distanzschuss geprüft hatte. Der Berner Goalgetter verwertete den Abpraller spektakulär.

Aufsteiger Vaduz, der respektabel in die Saison gestartet ist, zeigte eine konzentrierte Defensivleistung. Mit gelegentlichen Konterangriffen blieben die Liechtensteiner aber durchaus bis zuletzt gefährlich. So gesehen blieb die Spannung bis zuletzt erhalten – aber für YB gab es schliesslich doch das hochverdiente Happyend.

Weiter geht es nach der Nationalmannschaftspause mit dem Auswärtsspiel gegen Servette (17. Oktober 2020, 19:00 Uhr).

Highlights
Pressekonferenz
Interview mit Fabian Lustenberger
Das Tor im Video
Matchcenter
Fotogalerie


Nsames Tor des Tages. (Bild: Thomas Hodel)

[cb][sst]
 


Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
G. Seoane
Von Ballmoos
 
 
Camara
Lustenberger
Zesiger
 
 
Hefti
Gaudino
Sierro
Garcia
 
 
Fassnacht
 
Mambimbi
 
 
Nsame
 
 
 
Sutter
Milinceanu
 
 
Cicek
 
Gasser
Wieser
Lüchinger
Dorn
 
 
Simani
Schmid
Schmied
 
 
Büchel
 
M. Frick
Gast-ID:12
Spieldaten

Stadion: Wankdorf

Zuschauer: 11660

Schiedsrichter: Tschudi

Tore:

62. Nsame (Sierro) 1:0.

Auswechslungen:

60. Moumi Ngamaleu für Gaudino.
60. Elia für Mambimbi.
68. Prokopic für Wieser.
73. Gajic für Sutter.
73. Hug für Gasser.
86. Santin für Schmied.
86. Di Giusto für Milinceanu.
88. Siebatcheu für Nsame.
88. Lefort für Garcia.
92. Sulajmani für Fassnacht.

Ersatz:

YB: Faivre, Bürgy.
Vaduz: Ospelt, Rahimi.

 

Bemerkungen:

YB ohne Aebischer, Lauper, Maceiras, Martins, Petignat, Spielmann (verletzt), Maier, Obexer, Seydoux (U21), Seferi, Neuenschwander (nicht im Aufgebot). Vaduz ohne Coulibaly (verletzt). 77. Pfostenschuss Sierro.

Verwarnungen:

16. Garcia (Foul). 58. Lüchinger (Foul). 72. Zesiger (Foul). 84. Dorn (Foul).