02.10.20 Europa League
Der BSC Young Boys trifft in der Europa League auf die AS Roma (Italien), den CFR Cluj (Rumänien) und den ZSKA Sofia (Bulgarien).

Sportchef Christoph Spycher: "Wir freuen uns auf eine spannende Gruppe mit verschiedenen Fussballkulturen. Die AS Roma ist der klare Favorit auf den Gruppensieg, dahinter scheint alles möglich. Wir wollen nicht spekulieren, sondern uns auf unsere Leistungen konzentrieren. Wir gehen immer mit grossem Ehrgeiz an die sportlichen Aufgaben heran und rechnen uns Chancen aus, die Gruppenphase zu überstehen. Aber um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, müssen wir über uns hinauswachsen."

Trainer Gerry Seoane: "Wir treffen auf drei Gegner, die es sich in den Landesmeisterschaften gewohnt sind, oft zu gewinnen. Die Hierarchie in der Gruppe führt natürlich die AS Roma an, eine europäische Topmannschaft mit herausragenden Spielern. Cluj hat in Rumänien zuletzt drei Mal in Folge die Meisterschaft gewonnen und in den letzten Jahren auch in den europäischen Wettbewerben deutliche Spuren hinterlassen. Und Sofia ist der bulgarische Traditionsklub schlechthin, der am Donnerstag in Basel 3:1 gewonnen hat. Das sagt viel über die Qualität der Mannschaft aus. Wir freuen uns sehr auf die sechs Gruppenspiele und werden alles daran setzen, den Schweizer Fussball erfolgreich zu vertreten."  

Der BSC Young Boys wird in der nächsten Woche darüber informieren, wie der Verkauf der zur Verfügung stehenden Tickets für die Heimspiele in der UEFA Europa League über die Bühne gehen wird.

Spielplan

22. Oktober, 18:55 Uhr, YB - AS Roma
29. Oktober, 21:00 Uhr, Cluj - YB
5. November, 21:00 Uhr, YB - ZSKA Sofia
26. November, 18:55 Uhr, ZSKA Sofia - YB
3. Dezember, 21:00 Uhr, AS Roma - YB
10. Dezember, 18:55 Uhr, YB - Cluj

[as][dg] 


Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner