02.11.08

Die über 20'000 Zuschauer im STADE DE SUISSE sahen eine animierte Partie zwischen YB und dem FC Zürich. Die beiden Teams kreierten etliche Torchancen und suchten stets den Weg nach vorne. YB trat im Rahmen des FARE-Aktionstags in schwarzen Trikots mit der Aufschrift «Gegen Gewalt und Rassismus» an.

Nach einem sehenswerten Angriff gelang Degen der Führungstreffer für YB. Schneuwly hatte per Kopf auf Regazzoni verlängert, dieser lancierte den Torschützen am rechten Flügel. Degen schloss seinen Flügellauf gekonnt ab, YB lag 1:0 vorne (18.).

In den folgenden Minuten hatten Hochstrasser und Schneuwly sogar die Möglichkeit, die Young Boys mit zwei Treffern in Front zu schiessen. Just in dieser Druckphase der Berner entwischte Eric Hassli der YB-Abwehr und vollstreckte zum Ausgleich (23.). In dieser Szene verletzte sich YB-Verteidiger Ghezal. Er konnte nicht mehr weiterspielen und Marc Schneider übernahm seinen Platz. YB brauchte nun einige Momente, ehe die Organisation wieder funktionierte.

Kurz vor der Pause rettete Marco Wölfli mit sensationellen Reflexen gegen Zürichs Aegerter das Unentschieden. Kurz davor verpasste der agile Degen nach einem schönen Angriff über die rechte Seite einen weiteren Treffer für YB.

Die erste Viertelstunde nach der Pause gehörte dann dem Gast aus Zürich. Die Berner agierten in dieser Phase zu fehlerhaft und mussten sich mehrmals auf den erneut stark spielenden Wölfli im Tor verlassen. Tihinen und Alphonse verpassten in dieser Phase den Führungstreffer für den FCZ.

In der Schlussviertelstunde legten die Young Boys dann noch einmal zu. Die eingewechselten Doumbia und Häberli zeigten einige gute Szenen, im Abschluss blieben sie jedoch ohne Glück. Auch Regazzoni hatte mit einem harten Weitschuss die Möglichkeit zum Tor, Leoni hielt jedoch glänzend. Der FC Zürich verlegte sich aufs Kontern. Ein solcher Gegenstoss führte in der 90. Minute zur vermeintlichen Entscheidung. Eric Hassli drosch den Ball aus 20 Metern sehenswert ins Tor und der FCZ sah wie der sichere Sieger aus.

Die Berner warfen noch einmal alles nach vorne und wurden belohnt. Alberto Regazzoni traf in der Nachspielzeit zum gerechten 2:2 Endstand.

[sst]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
V. Petkovic
Wölfli
 
Portillo
Ghezal
Affolter
 
 
Schwegler
Hochstrasser
Yapi
Raimondi
 
 
Degen
Schneuwly
Regazzoni
 
 
Hassli
 
Alphonse
 
Abdi
 
Djuric
 
 
Okonkwo
Aegerter
 
 
Stucki
Barmettler
Tihinen
Stahel
 
Leoni
 
B. Challandes
Gast-ID:8
Spieldaten

Spielort: STADE DE SUISSE Wankdorf Bern

Zuschauer: 20858

Schiedsrichter: Circhetta

Tore:

18. Degen (Linksschuss; Regazzoni) 1:0.
23. Hassli 1:1.
90. Hassli 1:2.
93. Regazzoni (Linksschuss; Doumbia) 2:2.

Auswechslungen:

24. Lampi für Stucki.
26. Schneider für Ghezal.
66. Doumbia für Degen.
80. Nikci für Djuric.
81. Häberli für Schneuwly.
88. Schönbächler für Abdi.

Ersatz:

YB: Collaviti, Baykal, Bastians, Lüscher.
Zürich: Guatelli, Koch, Ladner, Büchel.

 

Bemerkungen:

YB ohne Varela (gesperrt) und Doubaï (rekonvaleszent). Zürich ohne Chikhaoui, Rochat und Mehmedi (alle verletzt). Ghezal und Stucki verletzt ausgeschieden.

Verwarnungen:

38. Affolter (Foul), 66. Schwegler (Reklamieren), 69. Aegerter (Reklamieren), 72. Hassli (Foul).