12.08.18 Luzern - YB 2:3 (0:1)
YB gewinnt auch das vierte Saisonspiel und bezwingt den FC Luzern in einem vorallem in der zweiten Halbzeit umkämpften Spiel mit 3:2. Nach 337 Minuten mussten die Young Boys in der Zentralschweiz den ersten Gegentreffer der Saison hinnehmen.

***

Kurz vor dem Abpfiff gab es noch einmal eine heisse Szene im YB-Strafraum. Die Luzerner monierten einen Handspenalty, doch Schiedsrichter Klossner pfiff nicht. Davor hatte der Unparteiische zweimal nach Handspielen auf den Punkt gezeigt.

Schürpf brachte Luzern mit dem ersten umstrittenen Penalty (67., Hands von Wüthrich) wieder ins Spiel zurück, nachdem die Young Boys in der ersten Halbzeit alles im Griff gehabt hatten und durch ein Tor von Hoarau mit 1:0 in Führung lagen. Der Franzose schoss YB mit einem Kopfballtor nach einem Corner von Sulejmani in Front (24.). Der Vorsprung war aufgrund der zahlreichen Chancen zu knapp.

Die Luzerner zeigten sich nach der Pause stark verbessert und so war Schürpfs Ausgleich nicht unverdient. Es war das erste Gegentor für die Young Boys in dieser Saison nach 337 Minuten.

YB fand sofort eine Antwort. Fünf Minuten nach dem Ausgleich entwischte Moumi Ngamaleu auf der rechten Seite der Luzerner Hintermannschaft. Der auffällige Angreifer der Berner liess Luzerns Goalie Salvi mit einem Schuss in die nahe Ecke keine Chance und brachte sein Team wieder in Führung (72.).

Drei Minuten später schoss Hoarau mit dem zweiten umstrittenen Handspenalty das 3:1 für YB, Schürpf war der Ball nach einem Corner an den Arm geflogen (77.). Die Young Boys hatten in der Folge die Lage unter Kontrolle, ehe Gvilia mit einem Kopfballtreffer das Heimteam wieder heranbringen konnte (89.). Es folgte die eingangs erwähnte Szene im YB-Strafraum, dann waren weitere drei Punkte im Trockenen.

Weiter geht es für YB mit dem Cupspiel in Biel am kommenden Samstag, 18. August 2018 (19:30 Uhr).

Highlights 
Interviews mit Von Ballmoos und Wüthrich
Die YB-Tore (NEAR LIVE CLIPS)
Matchcenter


Moumi Ngamaleu schoss in Luzern das 2:1. (Bild: Claudio de Capitani)

[sst]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
R. Weiler
Salvi
 
Grether
Schmid
Schulz
Sidler
 
 
Voca
Ugrinic
 
 
Vargas
Gvilia
Schürpf
 
Eleke
 
 
 
Moumi N.
Hoarau
 
 
 
Sulejmani
Sow
Sanogo
Fassnacht
 
 
Benito
Von Bergen
Wüthrich
Mbabu
 
Von Ballmoos
 
G. Seoane
Gast-ID:1
Spieldaten

Stadion: Swissporarena

Zuschauer: 9993

Schiedsrichter: Klossner

Tore:

24. Hoarau (Sulejmani) 0:1.
67. Schürpf (Handspenalty) 1:1.
72. Moumi Ngamaleu (Sow) 1:2.
77. Hoarau (Handspenalty) 1:3.
89. Gvilia 2:3.

Auswechslungen:

64. Lauper für Fassnacht.
74. Schneuwly für Vargas.
78. Garcia für Von Bergen.
80. Nsame für Hoarau.
92. Demhasaj für Sidler.

Ersatz:

YB: Wölfli, Bertone, Schick, Aebischer,.
Luzern: Zibung, Lucas, Wolf, Feka, Rodriguez.

 

Bemerkungen:

YB ohne Assalé, Lotomba, Teixeira (verletzt), Marzino, Camara, Seydoux und Kronig (U21). Luzern ohne Cirkovic, Custodio, Juric, Knezevic, Lustenberger (verletzt) und Schwegler (nicht im Aufgebot).

Verwarnungen:

6. Eleke (Foul). 30. Schulz (Foul). 39. Fassnacht (Foul). 60. Sanogo (Foul). 82. Voca (Foul).