11.09.21 YB - Zürich 4:0 (1:0)

Christian Fassnacht Sekunden vor der Pause, Michel Aebischer mit einem Doppelschlag und Meschack Elia sorgten in einer sehr attraktiven Partie für einen verdienten Sieg gegen den bislang ungeschlagenen Leader FC Zürich.

***

Der FC Zürich reiste als Leader nach Bern, er hatte vier seiner ersten fünf Partien gewonnen, dazu ein Remis geholt. YB-Trainer David Wagner stellte seine Mannschaft auf einen spielstarken, effizienten Gegner ein, sagte aber auch, es müsse gleichwohl der Anspruch sein, diesen Match für sich zu entscheiden.

Der Auftakt in die Partie verlief sehr animiert, in beiden Strafräumen herrschte früh schon reger Betrieb. Auf Berner Seite war dabei jederzeit Verlass auf David von Ballmoos, der 26-jährige Goalie war gegen einen starken Widersacher stets zur Stelle, wenn es ihn brauchte. In der Offensive machte nach einer halben Stunde vor allem Meschack Elia auf sich aufmerksam. Die Aktionen des Kongolesen, der in dieser Saison bislang zweimal traf, blieben allerdings unbelohnt. Vorerst, bleibt anzumerken.

Elia war nochmals an einer gefährlichen Szene beteiligt. Nach seiner Flanke setzte Christian Fassnacht zum Torschuss an, der Zürcher Fidan Aliti stoppte den Ball aber auf der Linie. Und Sekunden vor dem Pausenpfiff verpasste Fassnacht mit dem Kopf das 1:0. Aber das war noch nicht der Schlusspunkt der ersten Halbzeit. In der vierten Nachspielminute brachte Fassnacht den Meister mit einem satten Schuss doch noch in Führung. Die Vorarbeit hatte Christopher Martins mit einem gewonnenen Kopfballduell geleistet.

Die über 24’000 Zuschauer sahen in der zweiten Hälfte (ohne den verletzten Cédric Zesiger) zunächst Pfostenschüsse von Antonio Marchesano (52.) und von Moumi Ngamaleu (59.). Danach setzte YB zu einem Steigerungslauf an, den Michael Aebischer entscheidend mitprägte und der mit einem verdienten Sieg endete. Der Nationalspieler verwertete in der 64. Minute eine Flanke von Fassnacht mit aller Entschlossenheit; fünf Minuten später kam der Ball auf Umwegen zu ihm, und der 24-Jährige schloss im Stil eines Torjägers ab. Er liess FCZ-Goalie Yanick Brecher keine Chance.

Und schliesslich kam Meschack Elia doch noch zu seinem dritten Saisontreffer. In der 89. Minute liess er Brecher stehen und schob den Ball zum 4:0 ein. «Wir waren effizient», sagte Christian Fassnacht, «der Erfolg gegen den FCZ, der ein gutes Spiel machte, fiel vielleicht etwas zu hoch aus. Aber der Sieg war nötig.»

Weiter geht es am Dienstag mit dem nächsten Heimspiel – und dem ersten Match in der UEFA Champions League: Manchester United ist zu Gast im ausverkauften Wankdorf (18:45 Uhr). Fassnacht war die Vorfreude anzuhören: «Das wird ein riesiges Highlight. Und danach kommen viele schöne Aufgaben auf uns zu, die wir absolut professionell angehen werden.»


Zwei Tore, ein Assist: Michel Aebischer jubelt. (Bild: Thomas Hodel)

[pd][dg][sst]

 




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
D. Wagner
Von Ballmoos
 
Hefti
Lauper
Zesiger
Garcia
 
 
Fassnacht
Aebischer
Martins
Moumi N.
 
 
 
Elia
Siebatcheu
 
 
 
 
Ceesay
Gogia
 
 
Marchesano
 
Guerrero
Doumbia
Leitner
Boranijasevic
 
 
Aliti
Hornschuh
Omeragic
 
 
Brecher
 
A. Breitenreiter
Gast-ID:8
Spieldaten

Spielort: Stadion Wankdorf

Zuschauer: 24'062

Schiedsrichter: Jaccottet

Tore:

45.(+4) Fassnacht (Martins) 1:0.
64. Aebischer (Fassnacht) 2:0.
69. Aebischer (Moumi Ngamaleu) 3:0.
89. Elia (Aebischer) 4:0.

Auswechslungen:

46. Camara für Zesiger.
62. Krasniqi für Doumbia.
62. Gnonto für Aliti.
68. Sierro für Fassnacht.
71. Pollero für Ceesay.
71. Rohner für Gogia.
76. Kanga für Siebatcheu.
76. Sulejmani für Moumi Ngamaleu.
78. Dzemaili für Leitner.
85. Jankewitz für Martins.

Ersatz:

YB: Faivre, Rieder, Spielmann, Mambimbi.
Zürich: Kostadinovic, Kamberi, Wallner, Coric.

 

Bemerkungen:

YB ohne Maceiras (gesperrt), Lustenberger, Nsame, Monteiro, Petignat, Maier (verletzt), Lefort (rekonvaleszent), Bürgy, Toure, Zbinden (U21). Zürich ohne Kryeziu (gesperrt), Tosin, Kramer, Khelifi (verletzt). Zesiger zur Pause verletzt ausgewechselt. 52. Pfostenschuss Marchesano. 59. Pfostenschuss Moumi Ngamaleu.

Verwarnungen:

34. Lauper (Foul). 43. Moumi Ngamaleu (Unsportlichkeit). 78. Gnonto (Foul).