06.12.23 YB - SLO 1:0 (0:0)

Es war ein hartes Stück Arbeit, das die Young Boys gegen Aufsteiger Stade Lausanne Ouchy erledigen mussten. Am Ende reichte ein Tor von Jean-Pierre Nsame in der 76. Minute zum Sieg gegen einen Gegner, der zweimal die Torumrandung traf.

***

Stade Lausanne Ouchy ist an diesem Mittwochabend im Nachtragsspiel zu Gast, und für die Partie gegen den Aufsteiger nimmt YB-Trainer Raphael Wicky Umstellungen vor. Im Tor steht nicht Anthony Racioppi, sondern David von Ballmoos, der zu seinem zweiten Einsatz in der Meisterschaft seit Sommer kommt.

Im Abwehrzentrum verteidigt Fabian Lustenberger an der Seite von Aurèle Amenda, links Noah Persson, rechts Saidy Janko. Und erstmals steht Donat Rrudhani in der Startformation.

Die erste Chance erarbeitet sich nicht YB, sondern der Tabellenletzte. In der 14. Minute setzt Alban Ajdini den Ball aus günstiger Position am rechten Pfosten vorbei. Zuvor und danach sind aber die Berner mehrheitlich in Ballbesitz. Und nach einer halben Stunde bietet sich ihnen die bislang beste Chance zur Führung. Nach einem Duell zwischen Lucas Pos und Jean-Pierre Nsame zeigt Schiedsrichter Stefan Horisberger auf den Penaltypunkt. Der Gefoulte übernimmt die Verantwortung, doch Goalie Dany Da Silva pariert den Schuss.

Die Westschweizer nehmen jede Kontergelegenheit wahr, wobei vor allem Ajdini auffällt. In der 37. Minute fliegt sein Schuss am Tor vorbei, kurz vor der Pause scheitert der Lausanner am wachsamen Goalie Von Ballmoos. Und nach der Pause hat YB Glück, dass Elies Mahmoud nur die Latte trifft (54.).

Der Gastgeber tut sich nicht leicht, im gegnerischen Sechzehner konkret zu werden. Als er einmal die Lücke gefunden hat und der Ball im Tor liegt, wird der Treffer von Nsame wegen Abseits annulliert (48.).

Wicky ergreift personelle Massnahmen und wechselt nach 64 Minuten dreifach: Meschack Elia ersetzt Silvere Ganvoula, Lukasz Lakomy kommt für Ebrima Colley, und Sandro Lauper übernimmt den Posten von Filip Ugrinic. Und acht Minuten später betritt Ulisses Garcia das Feld, der kurz darauf gleich in den Mittelpunkt rückt. Von links schlägt er eine perfekte Flanke in den Strafraum, wo Nsame hochsteigt und zur ersehnten Führung trifft. Für den 30-Jährigen ist es Treffer 138 in einem Pflichtspiel für YB.

Ab der 87. Minute muss YB zu zehnt auskommen. Der VAR meldet sich nach einem Foul von Janko gegen Ismaël Gharbi, Schiedsrichter Horisberger schaut sich die Bilder an und zeigt dem Verteidiger die Rote Karte. In der Schlussphase benötigt das Team von Raphael Wicky Glück und einen starken Von Ballmoos. In der 94. Minute trifft Ajdini den Pfosten, im Anschluss daran ist der Torhüter zur Stelle.

Nach 96 Minuten ist ein hartes Stück Arbeit erledigt. Die Young Boys übernehmen dank dem 1:0-Erfolg die Tabellenspitze, sie ziehen am FC Zürich vorbei, der noch die Partie gegen Winterthur nachholen muss.

«Ich bin zufrieden mit dem Sieg, der uns Selbstvertrauen für den Samstag gibt», sagt Jean-Pierre Nsame, «aber ich bin nicht zufrieden mit mir, weil ich einen Penalty verschossen habe.» David von Ballmoos freut sich über den Erfolg und seine Rückkehr ins Tor: «Es ist speziell, dass ich wieder einmal vor eigenem Publikum auflaufen durfte.» Und Trainer Raphael Wicky betont, dass das Wichtigste des Abends die drei Punkte seien, bevor er anmerkt: «Unsere Erwartung ist es auch, die offensiven Aktionen besser zu gestalten, aber man muss auch anerkennen, dass es der Gegner sehr gut gemacht hat.»

Weiter geht es für YB bereits am kommenden Samstag, 9. Dezember 2023, mit dem letzten Heimspiel des Jahres. Zu Gast im Wankdorf ist der FC St. Gallen, der Anpfiff erfolgt um 18:00 Uhr. Danach gastiert YB zum Abschluss der Gruppenphase in der UEFA Champions League bei RB Leipzig (Mittwoch, 13. Dezember 2023, 18:45 Uhr). Zum Jahresende geht es am Samstag, 16. Dezember 2023, nach Lausanne: Gegner auf der Pontaise ist Stade Lausanne Ouchy (18:00 Uhr).


Jubel zu Beginn der YB-Viertelstunde: Jean-Pierre Nsame hat soeben das Siegestor erzielt. (Foto: Thomas Hodel)

[pd][dg][sst]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
R. Wicky
Von Ballmoos
 
Janko
Amenda
Lustenberger
Persson
 
Niasse
 
Colley
Ugrinic
Rrudhani
 
 
Nsame
Ganvoula
 
 
 
Ajdini
 
 
Mulaj
Akichi
Bamba
Qarri
 
 
Mahmoud
Quedraogo
Hajrulahu
Pos
S. Camara
 
Da Silva
 
R. Dionisio
Gast-ID:140
Spieldaten

Spielort: Wankdorf

Zuschauende: 25'295

Spielleitung: Stefan Horisberger

Tore:

76. Nsame (Garcia) 1:0.

Auswechslungen:

63. Elia für Ganvoula.
64. Lakomy für Colley.
64. Lauper für Ugrinic.
68. Gharbi für Mulaj.
72. U. Garcia für Persson.
80. N. Garcia für Bamba.
83. Monteiro für Rrudhani.
89. Hadji für Pos.

Ersatz:

YB: Racioppi, Benito, Chaiwa, Blum.
SLO: Vachoux, Bayard, Eberhard, Kadima, Abdallah.

 

Bemerkungen:

YB ohne M.A. Camara (gesperrt), Itten, Imeri, Deme, Males (verletzt), Marzino, Zbinden (nicht im Aufgebot). SLO ohne Danho (gesperrt), Abi, Essiam, Gassama, Heule, Obexer, Tsoungui (verletzt). 31. Da Silva hält Foulpenalty von Nsame. 48. Tor von Nsame wegen Abseits aberkannt. 54. Lattenschuss Mahmoud. 94. Pfostenschuss Ajdini.

Verwarnungen:

73. Ajdini (Unsportlichkeit).

Platzverweis:
87. Janko (Foul).