12.12.21 YB - Sion 4:3 (1:2)

YB gewinnt gegen den FC Sion nach einem frühen 0:2-Rückstand verdientermassen mit 4:3. Kanga (2), Moumi Ngamaleu und Sulejmani waren die Schützen der YB-Tore.

***

Es begann denkbar schlecht für YB: Nach 16 Minuten lagen die Gelbschwarzen bereits mit 0:2 zurück, Ndoye und Stojilkovic hatten getroffen und besassen dabei das Glück, das YB zu Beginn der Partie nicht hold war. Ndoye fiel der Ball nach einem Corner auf den Fuss und von dort ins Netz, Stojilkovics Schuss wurde von Sierro unglücklich und unhaltbar abgelenkt.

Zwischen den beiden Gegentoren lenkte Sittens Goalie Fickentscher eine Flanke von Sulejmani an den Pfosten, später, beim Stand von 0:2, landete ein Schuss von Aebischer am Querbalken.

YB steckte aber nicht auf und kämpfte sich in die Partie zurück. Nach einer Flanke von Moumi Ngamaleu erzielte Kanga nach 25 Minuten den Anschlusstreffer.

Kurz vor der Pause traf Baltazar in einem Duell Aebischer mit dem Ellenbogen am Kopf und sah dafür die zweite gelbe Karte – YB war fortan in Überzahl. Aebischer hielt noch bis zur Halbzeit durch und musste dann ausgewechselt werden.

Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Spiel innerhalb von 41 Sekunden komplett. Nach einem Foul an Rieder verwandelte Moumi Ngamaleu den fälligen Penalty zum 2:2 (60.). Gleich nach dem folgenden Anstoss kam YB wieder in Ballbesitz und Sulejmani erzielte nach einem magistralen Pass von Rieder den 3:2-Führungstreffer (61.).

YB drückte weiter, ein Treffer von Sulejmani wurde wegen Abseits aberkannt, nach 80 Minuten klappte es aber doch noch mit dem 4:2. Elia spielte Kanga im Strafraum an, der Stürmer behauptete sich geschickt und brachte den Ball im Netz unter – sein achtes Saisontor (80.). In der Folge blieben weitere Chancen der Gelbschwarzen ungenutzt und für Sion traf kurz vor dem Abpfiff noch Cavaré zum 4:3-Endstand. Zu diesem Zeitpunkt stand bei YB bereits Nicholas Ammeter im Tor, er ersetzte in der Schlussphase den an der Wade verletzten Faivre.

Die Serie der Ungeschlagenheit zuhause in Bern gegen den FC Sion in der Meisterschaft geht somit weiter. Seit 1996 sind es nun 36 Spiele ohne YB-Niederlage (31 Siege, 5 Unentschieden).

Weiter geht es am Mittwoch (15. Dezember 2021, 20:30 Uhr) mit dem Nachtragsspiel gegen Basel.


Willy Kanga schoss beim 4:3 gegen Sion seine Saisontore 7 und 8. (Foto: Stefan Wermuth)

[sst][dg]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
D. Wagner
Faivre
 
Hefti
Camara
Lauper
Maceiras
 
 
Moumi N.
Sierro
Aebischer
Sulejmani
 
 
 
Kanga
Siebatcheu
 
 
 
Stojilkovic
 
Bua
Baltazar
Grgic
Wesley
 
Zuffi
 
Cipriano
Ndoye
Bamert
Cavaré
 
Fickentscher
 
P. Tramezzani
Gast-ID:11
Spieldaten

Spielort: Stadion Wankdorf

Zuschauer: 24'068

Schiedsrichter: Jaccottet

Tore:

3. Ndoye 0:1.
16. Stojilkovic 0:2.
25. Kanga (Moumi Ngamaleu) 1:2.
60. Moumi Ngamaleu (Foulpenalty) 2:2.
61. Sulejmani (Rieder) 3:2.
80. Kanga (Elia) 4:2.
95. Cavaré 4:3.

Auswechslungen:

46. Lustenberger für Camara.
46. Rieder für Aebischer.
58. Itaitinga für Bua.
73. Theler für Cipriano.
76. Lefort für Maceiras.
76. Elia für Sulejmani.
78. Karlen für Wesley.
84. Ammeter für Faivre.

Ersatz:

YB: Bürgy, Zesiger, Jankewitz, Maier.
Sion: Fayulu, Kabashi, Adryan, Tosetti, Berdayes, Sintini.

 

Bemerkungen:

YB ohne Martins (gesperrt), Von Ballmoos, Fassnacht, Mambimbi, Garcia, Petignat (verletzt), Nsame, Monteiro, Toure, Zbinden (U21), Spielmann (krank). Sion ohne Schmied, Sio, Araz, Iapichino, Serey Die, Doldur, Hoarau (verletzt). 200. Super-League-Spiel von Silvan Hefti. 10. Fickentscher lenkt Flanke von Sulejmani an den Pfosten. 23. Lattenschuss Aebischer. Aebischer in der Pause verletzt ausgewechselt. 76. Tor von Sulejmani wegen Abseits aberkannt. 84. Faivre verletzt ausgewechselt, Debüt von Nicholas Ammeter für YB.

Verwarnungen:

51. Stojilkovic (Foul). 62. Sulejmani (Unsportlichkeit). 63. Lauper (Foul). 78. Wesley (Foul).

Platzverweis:
41. Baltazar (20. Foul / 41. Foul).