23.10.21 YB - Lausanne 3:2 (1:1)

YB gewinnt das umkämpfte Spiel gegen Lausanne mit 3:2. Den letztlich entscheidenden Treffer erzielte Fassnacht in der 82. Minute, davor hatte Lausanne die YB-Führungen von Hefti und Rieder jeweils ausgeglichen.

***

Es war ein hartes Stück Arbeit bis dieses aufsässige, gut organisierte und spielstarke Lausanne bezwungen war. Es bedurfte letztlich eines wahren Kraftakts, um in der YB-Viertelstunde die verdienten drei Punkte sicherzustellen.

Die aufwühlende Schlussphase hatte es in sich. In der 72. Minute sorgte der eingewechselte Rieder mit einem tückischen Freistoss für das 2:1. Der Jubel war gross bei den Young Boys und ihren dankbaren Fans – und entsprechend gross war kurz darauf auch die Ernüchterung auf den Rängen, als der Schiedsrichter ein Handspiel von Torschütze Rieder mit Penalty bestrafte – ein sehr harter Entscheid, zumal Rieder von seinem Gegenspieler zu Boden gerissen worden war. Kukuruzovic verwandelte sicher zum ernüchternden 2:2. Doch die Young Boys gaben – getragen vom grossartig mitgehenden Publikum – nicht auf und stellten doch noch den Sieg und damit die drei Punkte sicher.

Es war in der 82. Minute Nicolas Moumi Ngamaleu der das Siegestor auf der rechten Seite mit einem Lauf und einer Hereingabe an den Pfosten vorbereitete – sehenswert verwertete Christian Fassnacht den Abpraller mit einer Volleyabnahme zum 3:2.

Die tolle Schlussphase entschädigte das Publikum für eine weniger gute erste Halbzeit, in welcher YB durch das kuriose Premierentor von Silvan Hefti nach einem Prellball in Führung gehen konnte. Danach bekundeten die Gelbschwarzen Mühe, gegen das klug pressende Lausanne wunschgemäss ins Spiel zu kommen und kassierten nach einer halben Stunde den Ausgleich durch Amdouni. Bei den Bernern fehlte phasenweise die Präzision und die Effizienz im Abschluss. Schliesslich aber setzten sie sich mit einer starken Willensleistung dennoch durch.

Weiter geht es am Mittwoch, 27. Oktober 2021, um 19:00 Uhr mit dem Cupspiel in Lugano.


Fabian Rieder schoss YB zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung. (Bild: Thomas Hodel)

[cb][dg][sst]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
D. Wagner
Von Ballmoos
 
Hefti
Camara
Lauper
Garcia
 
 
Fassnacht
Sierro
Aebischer
Sulejmani
 
 
 
Mambimbi
Siebatcheu
 
 
 
Amdouni
 
Coyle
Puertas
Thomas
Mahou
 
Kukuruzovic
 
Husic
Monteiro
Grippo
Zohouri
 
Diaw
 
I. Borenovic
Gast-ID:30
Spieldaten

Spielort: Stadion Wankdorf

Zuschauer: 24'033

Schiedsrichter: Fähndrich

Tore:

13. Hefti 1:0.
32. Amdouni 1:1.
77. Rieder 2:1.
80. Kukuruzovic (Handspenalty) 2:2.
82. Fassnacht (Moumi Ngamaleu) 3:2.

Auswechslungen:

46. Elia für Sulejmani.
46. Kanga für Siebatcheu.
73. Rieder für Aebischer.
73. Moumi Ngamaleu für Mambimbi.
74. Quattara für Mahou.
81. Suzuki für Coyle.
88. Bares für Kukuruzosvic.
88. George für Husic.

Ersatz:

YB: Laidani, Jankewitz, Bürgy, Maceiras, Lefort.
Lausanne: Castella, Koyalipou, N'Guessan, Nanizayamo, Sow.

 

Bemerkungen:

YB ohne Lustenberger, Nsame, Zesiger, Faivre, Petignat, Monteiro (verletzt), Martins, Toure (gesperrt), Spielmann, Maier, Zbinden (U21). Lausanne ohne Chafik (gesperrt), Geissmann, Kapo, Tsoungui, Sanches, Turkes (verletzt).

Verwarnungen:

33. Zohouri (Foul). 34. Husic (Foul). 66. Puertas (Foul). 79. Rieder (Foul). 90. Moumi Ngamaleu (Foul).