25.09.21 YB - St. Gallen 2:1 (1:0)

Das 1:0 in der 3., das 2:0 in der 47. Minute: YB setzte sich gegen St. Gallen dank Toren von Jordy Siebatcheu und Felix Mambimbi 2:1 durch.

***

YB baut die Serie der Ungeschlagenheit aus: Seit dem 0:1 am 3. August in Sion gab es in zehn Wettbewerbsspielen keine Niederlage mehr. Gegen St. Gallen gewann die Mannschaft von David Wagner vor 25’166 Zuschauern 2:1 – dank eines furiosen Starts in die Begegnung und eines ebenso dynamischen Auftakts in die zweite Halbzeit.

Die Partie war noch keine drei Minuten alt, als Jordy Siebatcheu die Gastgeber mit seinem fünften Saisontreffer in Führung brachte. Nach einer präzisen Flanke von Michel Aebischer traf er zum 1:0. In der Folge boten sich mehrere vorzügliche Gelegenheiten, um den Vorsprung aufzubauen. YB drängte den Gegner aus der Ostschweiz vor allem in der ersten halben Stunde in die Defensive, verpasste es aber, noch vor der Pause einen Treffer nachzulegen.

Der grosse Wermutstropfen in Halbzeit eins: Christian Fassnacht musste nach einem Kopfballduell mit Michael Kempter bereits in der 24. Minute verletzt ausgewechselt werden. Der Mittelfeldspieler trug eine Platzwunde davon und wurde für weitere Abklärungen ins Spital gebracht.

Gleich nach Beginn der zweiten Halbzeit rückte Felix Mambimbi in den Mittelpunkt. Der 20-jährige Stürmer, der für Fassnacht eingewechselt worden war, schloss eine feine Einzelleistung mit dem 2:0 ab. Aber danach kamen die Ostschweizer auf. Kwadwo Duah, einst bei YB ausgebildet und seit 2020 beim FCSG, verkürzte mit einem abgefälschten Freistoss. Der Schweizer Meister war danach nicht mehr so dominant wie noch in den ersten 45 Minuten, dafür erhöhten die Ostschweizer den Druck. YB verpasste es, in der 90. und 93. Minute Konter mit dem 3:1 abzuschliessen, schaffte es aber schliesslich, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Die Young Boys arbeiteten hinterher die Leistung selbstkritisch auf. «Wir haben uns in der zweiten Halbzeit zu viele einfache Fehler geleistet. Das sollte eigentlich nicht passieren», sagt Silvan Hefti. «Wir haben uns nach einer sehr guten ersten Halbzeit das Leben selber schwer gemacht, wir sind unnötig unter Druck geraten», bilanzierte David von Ballmoos.

Als Nächstes steht die Reise nach Bergamo an. Am Mittwoch (18:45 Uhr) trifft YB in der Champions League auf Atalanta Bergamo. Die Italiener erreichten am Samstagabend bei Inter Mailand ein 2:2, der Schweizer Nationalspieler Remo Freuler spielte bei Atalanta durch.


Felix Mambimbi trifft entschlossen zum zwischenzeitlichen 2:0. (Bild: Thomas Hodel)

[pd][dg][sst]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
D. Wagner
Von Ballmoos
 
Hefti
Camara
Lauper
Garcia
 
 
Fassnacht
Aebischer
Martins
Moumi N.
 
 
 
Elia
Siebatcheu
 
 
 
 
Guillemenot
Besio
 
 
Münst
 
Youan
 
Schmidt
 
Stillhart
 
Kempter
Nuhu
Stergiou
Lüchinger
 
Zigi
 
P. Zeidler
Gast-ID:7
Spieldaten

Spielort: Stadion Wankdorf

Zuschauer: 25'166

Schiedsrichter: Cibelli

Tore:

3. Siebatcheu (Aebischer) 1:0.
47. Mambimbi (Elia) 2:0.
61. Duah 2:1.

Auswechslungen:

24. Mambimbi für Fassnacht.
56. Duah für Schmidt.
56. Traore für Besio.
68. Sierro für Moumi Ngamaleu.
68. Kanga für Siebatcheu.
69. Schubert für Guillemenot.
82. Staubli für Münst.
82. Sutter für Youan.
84. Rieder für Aebischer.
84. Maceiras für Garcia.

Ersatz:

YB: Faivre, Bürgy, Lefort, Sulejmani.
St. Gallen: Watkowiak, Cabral, Diarrassouba.

 

Bemerkungen:

YB ohne Lustenberger, Nsame, Zesiger, Monteiro, Petignat, Maier, Zbinden (verletzt), Spielmann, Jankewitz, Toure (U21). St. Gallen ohne Fazliji, Görtler (gesperrt), Diakite, Ruiz, Kräuchi, Jakovic, Babic (verletzt). Fassnacht geht angeschlagen vom Platz und wird in der 24. Minute durch Felix Mambimbi ersetzt.

Verwarnungen:

31. Youan (Foul). 60. Camara (Foul). 77. Aebischer (Foul).