14.02.21 Lugano - YB 1:3 (0:3)
Mit drei Treffern in der ersten Halbzeit durch Nsame, Elia und Lauper lenkte YB das Spiel früh in richtige Bahnen. Nach der Pause traf Gerndt für Lugano und die Berner verpassten mehrfach weitere Treffer.

***

Ein hervorragender Start brachte die Young Boys in Lugano rasch mit 2:0 in Führung. Für das 1:0 war Nsame besorgt. Er verwertete einen Penalty mit ein wenig Glück, Lugano-Goalie Baumann war mit den Händen noch am Ball. Elia war zuvor gefoult worden (10.).

Acht Minuten später wurde Nsame an der Strafraumgrenze von Moumi Ngamaleu angespielt, die folgende Flanke verwertete Elia mit einer Direktabnahme zum 2:0.

Bis YB-Torhüter Von Ballmoos erstmals eingreifen musste, vergingen 28 Minuten. Macek kam nach einer Flanke von der linken Seite zum Abschluss, der YB-Goalie war auf dem Posten.

Die optimale erste Halbzeit wurde mit dem dritten YB-Treffer abgeschlossen. Kurz vor dem Pausenpfiff landete ein Flatter-Distanzschuss von Lauper im Netz, ein tolles Tor des Mittelfeldspielers.

Nach eher ereignisarmen Minuten nach der Pause kam Lugano nach einer Spielstunde zum ersten Treffer. Gerndt stand nach einem seitlichen Freistoss und einer Faustabwehr von Von Ballmoos am richtigen Ort und erzielte das 1:3.

In der Folge hatte YB das Geschehen wieder im Griff und verpasste mehrfach den vierten Treffer. Elia, Siebatcheu und Sulejmani scheiterten an Baumann, Camara setzte den Ball nach einem Corner über das Tor.

Ein sehr verdienter Sieg für die Young Boys im Tessin, damit wird der erste Tabellenplatz weiter gefestigt.

Weiter geht es für YB am Donnerstag in der Europa League mit dem Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen (18. Februar 2021, 18:55 Uhr).

Highlights
Die YB-Tore im Video
Matchcenter


Freude im Tessin: YB holte drei verdiente Punkte beim FC Lugano. (Bild: Keystone-SDA)

[sst][dg]
 


Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
M. Jacobacci
Baumann
 
 
Kecskés
Oss
Daprelà
 
 
Lavanchy
 
Custodio
 
Facchinetti
 
Lovric
 
Sabbatini
 
Macek
 
Abubakar
 
 
 
Nsame
Elia
 
 
 
Moumi N.
Aebischer
Lauper
Fassnacht
 
 
Lefort
Zesiger
Lustenberger
Hefti
 
Von Ballmoos
 
G. Seoane
Gast-ID:1
Spieldaten

Spielort: Cornaredo

Zuschauer: keine (Corona-Krise)

Schiedsrichter: Horisberger

Tore:

10. Nsame (Foulpenalty) 0:1.
17. Elia (Nsame) 0:2.
45.+1 Lauper (Lefort) 0:3.
60. Gerndt 1:3.

Auswechslungen:

46. Camara für Lustenberger.
46. Gerndt für Sabbatini.
46. Lungoyi für Kecskes.
64. Covilo für Custodio.
67. Siebatcheu für Moumi Ngamaleu.
67. Sulejmani für Fassnacht.
69. Guidotti für Lovric.
78. Bottani für Macek.
78. Gaudino für Elia.
89. Maceiras für Hefti.

Ersatz:

YB: Faivre, Mambimbi.
Lugano: Osigwe, Opara.

 

Bemerkungen:

YB ohne Martins, Petignat, Sierro (verletzt), Spielmann, Garcia, Rieder, Neuenschwander, Maier (U21). Lugano ohne Guerrero (gesperrt) und Maric (verletzt). 89. Tor von Nsame wegen Offside aberkannt. 91. Baumann lenkt Schuss von Siebatcheu an die Latte.

Verwarnungen:

71. Covilo (Foul). 71. Macek (Reklamieren). 76. Sulejmani (Foul).