07.02.21 YB - Lausanne 4:2 (4:0)
Nach 33 Minuten lag YB mit 4:0 in Führung. Nsame hatte einen Hattrick erzielt, Fassnacht schoss das zwischenzeitliche 2:0. Nach der Pause liess bei den Young Boys die Konzentration nach und Lausanne kam zu zwei Toren (Flo und Ouattara).

***

Es war eine rekordverdächtige Gala, die die Young Boys gegen Lausanne in der ersten Halbzeit hinlegten. 4:0 führten sie nach 34 Minuten – mit einem Nsame-Hattrick und einer Serie begeisternden Ballstafetten. Nach der Pause zeigten die Berner ein anderes Gesicht. YB liess nach, was die nun besser organisierten Gäste zu einer Resultat-Korrektur ausnützten.

In Erinnerung bleiben wird bei YB aber gewiss die formidable erste Halbzeit. Unter der Regie des starken Mittelfeld-Duos Aebischer/Lauper bestraften die Young Boys die anfänglich unsortiert wirkenden Gäste mit einer wahren Gala. Jean-Pierre Nsame (mit einem Hattrick innerhalb von 23 Minuten) und Fassnacht hiessen die Torschützen zum 4:0, wobei jeweils auch die Vorarbeit zu diesen und weiteren Torszenen höchst sehenswert war. Klar, Lausanne liess YB in dieser Phase recht viele Freiheiten, die vom spielfreudigen Leader auch ausgenutzt wurden.

Nach dem klaren Rückstand reagierte Lausanne-Trainer Contini nach 40 Minuten mit gleich drei Auswechslungen. Er setzte damit für seine Mannschaft ein Zeichen, das offenbar verstanden wurde. Zwar besassen die Young Boys auch nach der Pause zwei, drei ausgezeichnete Torchancen – aber die weiteren Tore schossen die Vaudois. Sie nützten das Berner Abbauen noch zum 4:2 aus, was für YB eine Warnung für den nächsten Match (bereits am kommenden Mittwoch, wieder gegen Lausanne) sein dürfte.

Dennoch: Der YB-Sieg war hochverdient. Bei Halbzeit der Meisterschaft (18 Spiele sind nun ausgetragen) steht die Mannschaft von Gerry Seoane mit 10 Punkten Vorsprung auf den FC Basel an der Tabellenspitze.

Highlights
Pressekonferenz
Interviews mit Aebischer und Fassnacht
Die YB-Tore im Video
Matchcenter
Fotogalerie


Vier YB-Tore innerhalb von 22 Minuten beim 4:2 gegen Lausanne. (Bild: Thomas Hodel)

[cb][dg][sst]
 


Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
G. Seoane
Von Ballmoos
 
Maceiras
Camara
Lustenberger
Lefort
 
 
Fassnacht
Aebischer
Lauper
Sulejmani
 
 
 
Mambimbi
Nsame
 
 
 
Guessand
 
Suzuki
Puertas
Bares
Brazao
 
Kukuruzovic
 
Flo
Nanizayamo
Monteiro
Boranijasevic
 
Diaw
 
G. Contini
Gast-ID:30
Spieldaten

Spielort: Stadion Wankdorf

Zuschauer: keine (Corona-Krise)

Schiedsrichter: Tschudi

Tore:

11. Nsame (Aebischer) 1:0.
19. Fassnacht (Lefort) 2:0.
24. Nsame (Foulpenalty) 3:0.
33. Nsame (Lauper) 4:0.
59. Flo 4:1.
78. Ouattara 4:2.

Auswechslungen:

41. Jenz für Bares.
41. Ouattara für Brazao
41. Da Cunha für Suzuki.
46. Gaudino für Aebischer.
46. Moumi Ngamaleu für Fassnacht.
63. Garcia für Lefort.
63. Zesiger für Lustenberger.
69. Mahou für Boranijasevic.
71. Siebatcheu für Sulejmani.
74. Thomas für Kukuruzovic.

Ersatz:

YB: Faivre, Elia.
Lausanne: Castella, Cueni.

 

Bemerkungen:

YB ohne Hefti, Martins, Maier, Petignat, Sierro, Spielmann (alle verletzt), Rieder (U21), Neuenschwander (nicht im Aufgebot). Lausanne ohne Loosli, Geissmann, Zekhnini, Falk, Zohouri und Turkes (alle verletzt).

Verwarnungen:

-