31.07.20 Sion - YB 0:1 (0:1)
Der dritte 1:0-Sieg in Folge bringt den dritten Meistertitel in Serie. YB gewinnt in Sion verdient mit 1:0, das entscheidende Tor zum 14. Titel schoss Christopher Martins in der 14. Minute.

***

YB startete konzentriert und riss im Tourbillon das Spieldiktat an sich. Es war jederzeit sichtbar, dass die Young Boys an diesem Abend die Entscheidung herbeiführen wollten. Nach 14 Minuten gelang der letztlich entscheidende Treffer. Moumi Ngamaleu setzte sich auf der linken Seite durch, schickte Martins auf die Reise, der aus spitzem Winkel den Ball in den Netzhimmel drosch.

In der Folge verpasste unsere Mannschaft mehrfach den zweiten Treffer, Nsame besass zwei hervorragende Gelegenheiten. Aber auch Sion zeigte sich im Strafraum von YB. Kasami, Baltazar und Itaitinga waren die auffälligsten Spieler der Sittener.

In den letzten Minuten konzentrierte sich YB auf die Sicherung des Sieges, dies gelang dank einer vorzüglichen Defensivleistung. Dann war es soweit: Nach etwas mehr als 94 Minuten war das Spiel zu Ende und YB sicherte sich eine Runde vor Schluss dieser speziellen Meisterschaft den Titel.

Am Montag steht das letzte Meisterschaftsspiel auf dem Programm, St. Gallen wird im Wankdorf zu Gast sein (16:00 Uhr). Am Donnerstag, dem 6. August 2020, geht es dann weiter mit dem Cup-Viertelfinal in Luzern (18:00 Uhr).

Highlights
Das Meistertor im Video
Matchcenter
YB TV Second Screen
Fotogalerie


YB ist Schweizer Meister 2019/20! (Bild: Thomas Hodel)

[sst]


Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
P. Tramezzani
Fickentscher
 
Maceiras
Ndoye
Bamert
Lenjani
 
Zock
 
Lenjani
Baltazar
Grgic
Itaitinga
 
Uldrikis
 
 
 
Nsame
Elia
 
 
 
Fassnacht
Aebischer
Martins
Moumi N.
 
 
Lefort
Lustenberger
Camara
Janko
 
Von Ballmoos
 
G. Seoane
Gast-ID:1
Spieldaten

Stadion: Tourbillon

Zuschauer: 1000

Schiedsrichter: Tschudi

Tore:

14. Martins (Moumi Ngamaleu) 0:1.

Auswechslungen:

62. Sierro für Elia.
70. Khasa für Zock.
70. Abdellaoui für Kasami.
79. Luan für Itaitinga.
81. Zesiger für Moumi Ngamaleu.
81. Spielmann für Aebischer.
83. Toma für Baltazar.
91. Garcia für Fassnacht.
91. Gaudino für Nsame.

Ersatz:

YB: Wölfli, Sulejmani.
Sion: Fayulu, Theler, Ruiz.

 

Bemerkungen:

YB ohne Hoarau, Lauper, Lotomba, Mambimbi, Petignat, Sörensen (verletzt/rekonvaleszent), Bürgy und Marzino (nicht im Aufgebot). Sion ohne Cavaré, Kabashi, Raphael, Stojilkovic (verletzt).

Verwarnungen:

40. Zock (Foul). 44. Martins (Foul). 59. Camara (Foul). 91. Von Ballmoos (Zeitspiel).