15.07.20 YB - Servette 4:2 (1:1)
Nach Toren von Fassnacht, Martins, Elia und Nsame und diversen Rückschlägen im Verlauf des Spiels gewinnt YB nach grossem Kampf gegen Servette mit 4:2.

***

Servette erwies sich als die erwartet harte Nuss, die es für YB zu knacken galt. Dank Geduld und der Entschlossenheit, die unsere Mannschaft besonders bei Heimspielen auszeichnet, reichte es schliesslich zu einem schwer erkämpften 4:2-Sieg. Es war dies im vierten Anlauf der erste Vollerfolg gegen diesen Gegner (eine Niederlage, zweimal 1:1) – und ganz nebenbei der zwölfte Heimsieg in Serie.

Der Sieg gegen die Genfer war aufgrund des zahlreicheren YB-Chancen gewiss verdient, er war aber nicht selbstverständlich. Bevor nämlich Topskorer Jean-Pierre Nsame in der Nachspielzeit das entscheidende 4:2 mit einem magistral verwerteten Penalty erzielen konnte, hatte unsere Mannschaft recht bange Momente zu überstehen – eine Folge des Anschlusstores zum 3:2. Dieser Treffer verlieh dem Match, der nach 61 Minuten (3:1 durch Elia) vorentschieden schien, neue Spannung.

Dass die YB-Defensive im Finale arg unter Druck geriet, war auch eine Folge von diversen Verletzungen und Ausfällen: So musste Fabian Lustenberger, der Abwehrpatron, mit einer Kopfwunde schon nach 37 Minuten vom Platz, kurz vorher musste auch Verteidiger Lefort und später Lotomba ausgewechselt werden. Diese Mutationen hatten beispielsweise auch zur Folge, dass Allrounder Fassnacht die letzten Minuten als rechter Aussenverteidiger bestreiten musste.

So gesehen durfte sich der Heimsieg gegen dieses starke Servette durchaus sehen lassen. Besonders gefeiert dabei: Der defensive Mittelfeld-Spieler Christopher Martins, der nach 56 Minuten (2:1) nach einem Corner des ebenfalls starken Vincent Sierro sein erstes Meisterschaftstor für YB schoss. Der Treffer gab dem Spiel aus YB-Sicht die richtige Richtung. Sehenswert auch die anderen Berner Tore: Fassnacht mit wuchtigem Kopfballgoal kurz vor dem Pausenpfiff, Elia mit einem platzierten Heber nach Sulejmani-Vorlage und dann eben Nsame mit dem Schlusspunkt.

Weiter geht es für YB am Samstag mit dem Auswärtsspiel beim FC Zürich (20:30 Uhr).

Highlights
Pressekonferenz
Interviews mit Garcia und Martins
Die YB-Tore im Video
Matchcenter
Fotogalerie


Meschack Elias Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1. (Bild: Stefan Wermuth)

[cb][sst]


Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
G. Seoane
Von Ballmoos
 
Lotomba
Camara
Lustenberger
Lefort
 
 
Sulejmani
Martins
Sierro
Fassnacht
 
 
 
Elia
Nsame
 
 
 
Kone
 
Cognat
Imeri
Stevanovic
 
 
Ondoua
Cespedes
 
 
Iapichino
Sasso
Rouiller
Sauthier
 
Frick
 
A. Geiger
Gast-ID:60
Spieldaten

Stadion: Stadion Wankdorf

Zuschauer: 1000

Schiedsrichter: Turpin (FR)

Tore:

44. Kone 0:1.
45.+4 Fassnacht (Garcia) 1:1.
56. Martins (Sierro) 2:1.
61. Elia (Sulejmani) 3:1.
68. Kyei 3:2.
93. Nsame (Foulpenalty) 4:2.

Auswechslungen:

20. Vouilloz für Iapichino.
32. Garcia für Lefort.
41. Bürgy für Lustenberger.
64. Kyei für Cespedes.
77. Moumi Ngamaleu für Sulejmani.
77. Gaudino für Elia.
77. Mambimbi für Lotomba.
79. Alves für Imeri.
79. Maccoppi für Ondoua.

Ersatz:

YB: Wölfli, Spielmann.
Servette: Kiassumbua, Martial, Henchoz.

 

Bemerkungen:

YB ohne Aebischer, Janko (gesperrt), Hoarau, Lauper, Petignat, Sörensen (verletzt), Zesiger und Marzino (nicht im Aufgebot). Servette ohne Routis, Tasar (verletzt), Schalk (gesperrt). 20. Iapichino verletzt ausgeschieden. 22. Pfostenkopfball Stevanovic. 32. Lefort verletzt ausgeschieden. 37. Lustenberger verletzt ausgeschieden. 45.+4 Stevanovic klärt an eigenen Pfosten. 70. Lattenkopfball Bürgy. 77. Elia und Lotomba angeschlagen ausgeschieden.

Verwarnungen:

48. Camara (Foul). 74. Martins (Foul). 80. Moumi Ngamaleu (Foul). 81. Alves (Foul).