04.03.09

Etwas mehr als 10'000 Zuschauer waren ins STADE DE SUISSE gekommen, um den Cup-Klassiker zwischen YB und GC zu sehen. Vorweg: Die Abwesenden haben an diesem Abend etwas verpasst.

Die beiden Teams starteten engagiert. YB besass mehr Spielanteile und liess den Ball laufen, GC verteidigte gut. In der ersten Halbzeit blieben gute Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Der Ball wurde zwar von beiden Teams oft in Richtung Tor geschossen, doch entweder flogen die zahlreichen Schüsse den beiden Goalies direkt in die Arme oder sie verfehlten das Ziel. Für die beiden «heissesten» Szenen bis zur Pause sorgten Carlos Varela und GC’s Alain Schultz. Varela wurde von GC-Verteidiger Vallori von den Beinen geholt, der fällige Penalty-Pfiff von Schiedsrichter Busacca blieb jedoch aus (16.). Auf Seiten der Grasshoppers verpasste Schultz den Führungstreffer, als er freistehend aus rund 12 Metern am linken Torpfosten vorbeischoss (36.).

Entschlossen starteten die Young Boys in die zweite Hälfte. Im GC-Strafraum ereigneten sich bald zwei Szenen, in welchen Schiedsrichter auch schon auf den Penaltypunkt gezeigt haben. Hochstrasser wurde zu Fall gebracht (50.), später riss ein GC-Verteidiger den aufgerückten Schneider zurück (52.). Dann fiel der wegweisende und wichtige Führungstreffer für YB: Saïf Ghezal setzte sich nach einem Raimondi-Corner im Luftduell gegen Colina durch und traf per Kopf in die entfernte Torecke zum 1:0 (56.). Von den Gästen war in dieser Phase des Spiels praktisch nichts mehr zu sehen. YB kontrollierte das Spiel und liess den Ball unter der Regie des omnipräsenten Gilles Yapi in den eigenen Reihen zirkulieren.

Und dann wurde Seydou Doumbia eingewechselt … Keine drei Minuten später lieferte der Ivorer den Assist zu Hochstrassers 2:0. Der Mittelfeldspieler verwertete den Pass Doumbias aus kurzer Distanz (67.). Weitere drei Minuten später war es dann Seydou Doumbia selbst, welcher nach einem Angriff über Yapi und Schneuwly zum 3:0 traf (70.). Die Partie war somit entschieden. In der Schlussphase hatten Raimondi mit einer Direktabnahme und Schwegler mit einem abgelenkten Weitschuss sogar noch weitere Torgelegenheiten.

YB überzeugt weiter und erreicht nach einer unterhaltsamen Partie gegen GC den Halbfinal des Schweizer Cups.

[sst]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
V. Petkovic
Wölfli
 
Portillo
Ghezal
Schneider
 
 
Schwegler
Hochstrasser
Yapi
Raimondi
 
 
Varela
Schneuwly
Regazzoni
 
 
 
Bobadilla
Linz
 
 
 
Lulic
Salatic
Schultz
Zarate
 
 
Voser
Colina
Vallori
Feltscher
 
Jakupovic
 
H. Latour
Gast-ID:4
Spieldaten

Spielort: STADE DE SUISSE Wankdorf Bern

Zuschauer: 10758

Schiedsrichter: Busacca

Tore:

56. Ghezal (Kopfball; Raimondi) 1:0.
67. Hochstrasser (Rechtsschuss; Doumbia) 2:0
70. Doumbia (Rechtsschuss; Schneuwly) 3:0.

Auswechslungen:

26. Voser für Lulic.
64. Doumbia für Regazzoni.
73. Karapetsas für Bobadilla.
76. Pereyra für Varela.
84. Bastians für Raimondi.

Ersatz:

YB: Collaviti, Baykal, Häberli, Degen.
GC: Colomba, Daprelà, Lalombongo, Bundebele.

 

Bemerkungen:

YB ohne Doubaï (rekonvaleszent) und Affolter (verletzt). GC ohne Cabanas (gesperrt), Smiljanic, Callà und Dos Santos (alle verletzt). Debüt für Guillermo Pereyra bei YB.

Verwarnungen:

16. Zarate (Hands), 31. Vallori (Foul), 50. Zuber (Foul), 54. Salatic (Foul), 58. Bobadilla (Foul), 81. Schwegler (Foul).