03.08.08

Im sogenannten «Geisterspiel» (keine Zuschauer zugelassen) im Zürcher Letzigrund unterlag YB dem FC Zürich. Das Heimteam hatte in der ersten Halbzeit etwas mehr vom Spiel und kam durch Abschlussversuche von Abdi und Djuric zu ersten guten Gelegenheiten. Nach einer halben Stunde gelang den Young Boys eine schöne Kombination über Schneuwly und Häberli. Doch Eudis konnte den Ball vor dem Tor nicht über die Linie drücken (31.).

Wenig später schlug es im YB-Tor ein. Aegerter hatte viel Zeit und zirkelte den Ball aus 25 Metern via Innenpfosten ins Tor zur FCZ-Führung (34.). Noch vor der Pause wäre Baykal mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze beinahe der Ausgleich gelungen. Sein Abschluss flog knapp übers Tor (39.).

Interimstrainer Erminio Piserchia vollzog zur Pause einen Doppelwechsel und brachte mit Regazzoni und Frimpong zwei frische Offensivkräfte. Doch zu Beginn der zweiten Halbzeit war es wiederum der FC Zürich, welcher zu zwei grossen Chancen kam. Wölfli bewahrte YB mit starken Interventionen vor dem zweiten Gegentor.

Mit Seydou Doumbia kam später noch ein weiterer Stürmer auf den Platz. Thomas Häberli rückte zurück ins Mittelfeld und YB hatte nun deutlich mehr Ballbesitz. 10 Minuten vor dem Ende schlug Raimondi einen Freistoss in den FCZ-Strafraum, wo Saïf Ghezal per Kopf der Ausgleich gelang (80.). Die Freude über den erarbeiteten Ausgleich dauerte jedoch nicht lange. Vier Minuten später entwischte Djuric auf der rechten YB-Abwehrseite und bezwang Marco Wölfli sicher.

YB bleibt nach vier Spielen weiterhin sieglos und befindet sich tief im Tabellenkeller.

[sst]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
B. Challandes
Leoni
 
Lampi
Stahel
Barmettler
Rochat
 
 
Aegerter
Okonkwo
 
 
Nikci
 
Abdi
 
Djuric
 
Alphonse
 
 
 
Häberli
Eudis
 
 
 
Raimondi
Baykal
Hochstrasser
Schneuwly
 
 
Schneider
Ghezal
Portillo
Zayatte
 
Wölfli
 
E. Piserchia
Gast-ID:1
Spieldaten

Spielort: Letzigrund

Zuschauer: 300

Schiedsrichter: Wermelinger

Tore:

34. Aegerter 1:0.
80. Ghezal (Kopfball; Raimondi) 1:1.
83. Djuric 2:1.

Auswechslungen:

46. Regazzoni für Schneuwly.
46. Frimpong für Eudis.
64. Tahirovic für Alphonse.
70. Mehmedi für Nikci.
73. Doumbia für Baykal.
84. Ladner für Abdi.

Ersatz:

YB: Collaviti, Bastians, Di Nardo, Lüscher.
Zürich: Guatelli, Stucki, Koch, Büchel.

 

Bemerkungen:

Zürich ohne Staubli, Vasquez, Schönbächler, Vergara, Tihinen, Chikhaoui, Hasssli (alle verletzt). YB ohne Varela (gesperrt), Yapi, Schwegler, Liechti, Doubaï, Dénervaud (alle verletzt).

Verwarnungen:

81. Rochat, 90. Okonkwo.

Sanktion der Liga gegen den FC Zürich. Nur Vereinsfunktionäre und Medienvertreter als Zuschauer zugelassen.