28.02.09

Nachdem vor einer Woche noch 15 Zentimeter Schnee auf dem Rasen des Tourbillon-Stadions lagen, konnte am heutigen Abend dennoch zur Partie Sion – YB angepfiffen werden. Vorallem vor der Haupttribüne präsentierte sich das Terrain sumpfig, aber bespielbar. 

YB gelang ein optimaler Start. Nach einem Varela-Corner traf David Degen aus kurzer Distanz per Kopf zur Führung. Degen hatte sich gegen Sion-Goalie El Hadary im Luftduell durchgesetzt (7.). Die Einheimischen taten sich in der Folge schwer, YB hatte das Geschehen weitgehend unter Kontrolle. Regazzoni besass Mitte der ersten Halbzeit die Möglichkeit für ein zweites Tor. Sein Abschluss aus halblinker Position bereitete El Hadary jedoch keine Probleme (22.).

Die Sittener kamen danach etwas besser ins Spiel. Saborio holte nach 26 Minuten den ersten Corner für Sion heraus (YB zu diesem Zeitpunkt mit 6 Eckbällen), nachdem Wölfli seinen Schuss abwehren konnte. Später rettete der YB-Goalie gegen den alleine anstürmenden Reset die Führung, indem er geschickt den Winkel verkürzte (38.). Das Resultat zur Pause entsprach dem Spielverlauf. YB agierte im Spielaufbau sorgfältiger, nutzte seine Chancen aber noch nicht. Regazzoni und Schneuwly liessen noch vor dem Pausenpfiff zwei aussichtsreiche Möglichkeiten ungenutzt.

Dafür gelang den Young Boys der perfekte Start in die zweite Halbzeit: Nach einem zügigen Angriff foulte Bühler den anstürmenden Regazzoni im Strafraum, Raimondi verwertete den Elfmeter sicher zum 0:2 (47.). In den folgenden Minuten vergab Yapi den dritten YB-Treffer (51.) und Schneiders Schuss aus spitzem Winkel strich haarscharf am entfernten Pfosten vorbei (52.).

Nach etwas mehr als einer Stunde war der unermüdliche Regazzoni erneut nur mit einem Foul zu bremsen. Kali foulte den YB-Stürmer im Strafraum. Zum zweiten Elfmeter lief Gilles Yapi an und der Ivorer sah seinen Schuss von der Latte abprallen (62.). Anstatt des dritten YB-Treffers fiel praktisch im Gegenzug das Anschlusstor durch Olivier Monterrubio (65.).

Gleich nach dem Gegentor kam Seydou Doumbia für Varela ins Spiel. Der YB-Joker brauchte keine fünf Minuten, um den Zweitorevorsprung wieder herzustellen. Nach einem schönen Angriff über Degen und Hochstrasser erzielte Doumbia seinen neunten Saisontreffer (69.).

Die Young Boys hatten in der Schlussphase noch einige heikle Momente zu überstehen. Der aufmerksame Portillo rettete wenige Meter vor dem Tor gegen Adeshina mit einer gelungenen Intervention (84.). Kurz nach Beginn der Nachspielzeit brachte Mfuti den FC Sion auf 2:3 heran (91.) und einige Sekunden später traf Reset den Pfosten (92.). Letztlich konnten die Young Boys aber einen verdienten Sieg feiern, um welchen sie in der Endphase noch zittern mussten.

[sst]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
U. Barberis
El Hadary
 
Sarni
Kali
Vanczak
Bühler
 
 
Obradovic
Fermino
 
 
Reset
 
Dominguez
 
Paito
 
Saborio
 
 
Regazzoni
Schneuwly
Varela
 
 
Raimondi
Hochstrasser
Yapi
Degen
 
 
Schneider
Ghezal
Portillo
 
Wölfli
 
V. Petkovic
Gast-ID:1
Spieldaten

Spielort: Tourbillon

Zuschauer: 9300

Schiedsrichter: Circhetta

Tore:

7. Degen (Kopfball; Varela) 0:1.
47. Raimondi (Penalty; Foul an Regazzoni) 0:2.
65. Monterrubio 1:2.
69. Doumbia (Rechtsschuss; Hochstrasser) 1:3.
91. Mfuti 2:3.

Auswechslungen:

53. Monterrubio für Bühler.
65. Doumbia für Varela.
68. Adeshina für Saborio.
76. Häberli für Regazzoni.
77. Mfuti für Fermino.
83. Bastians für Schneuwly.

Ersatz:

YB: Collaviti, Baykal, Affolter, Pereyra.
Sion: Beney, Serey Die, Yusuf, Crettenand, Adeshina.

 

Bemerkungen:

YB ohne Doubaï (rekonvaleszent) und Schwegler (gesperrt), Pereyra erstmals im Aufgebot (Spielberechtigung eingetroffen). Sion ohne Afonso, Ahoueya, Alioui, Berisha und Brellier (alle verletzt). 62. Yapi schiesst Penalty an die Latte. 92. Pfostenschuss Reset.

Verwarnungen:

47. Bühler (Foul), 48. Kali (Reklamieren), 77. Portillo (Foul).