19.04.09

Drei Tage nach dem Marathonspiel über 120 Minuten im Cup gegen Basel, erwartete die Young Boys bereits das nächste Heimspiel. Gegen GC kamen mit Bastians und Schneuwly zwei neue Spieler in die Startelf der Gelbschwarzen. 

Auch heute starteten die Young Boys schwungvoll. GC kam in den ersten 20 Minuten zu keiner nennenswerten Szene, während die Einheimischen nach zwei guten Angriffen zu Abschlüssen von Schwegler (10.) und Bastians kamen (16.). Nach einem Corner der Grasshoppers griffen die Berner GC’s Mittelfeldspieler Schultz im Rückraum nicht an. Der folgende Gewaltsschuss flog an allen vorbei ins Netz zum 0:1 (22.). Nur wenig später gelang YB nach einem Freisstoss und einer Kopfballvorlage von Häberli der vermeintliche Ausgleich durch Portillo. Doch der Schiedsrichter-Assistent hatte die Fahne gehoben und auf Abseits entschieden (25.).

YB machte weiterhin Druck, doch die Genauigkeit liess Wünsche offen. Kurz nach dem Seitenwechsel bot sich Regazzoni eine Ausgleichschance nach einem weiten Einwurf Schweglers. Doch der Schuss flog genau in die Arme von Goalie Jakupovic (47.). Bastians erging es nach einer Stunde nicht besser, als er aus 12 Metern den Ball neben das Tor schlug (60.).

Dann kam Doumbia für Regazzoni ins Spiel ... und der Ivorer benötigte wenige Sekunden, um den Ausgleich zu bewerkstelligen. Nach einem herrlichen Angriff und dem «tödlichen» Pass von Yapi, drosch Doumbia den Ball zum 1:1 ins Netzdach (61.). Nun rollte der «YB-Express» und ein Angriff nach dem anderen lief Richtung GC-Tor. Nach 73 Minuten wurde GC-Stürmer Linz nach der zweiten gelben Karte des Feldes verwiesen. Schiedsrichter Kever hatte ihn nach einer Schwalbe zum zweiten Mal verwarnt – ein zu harter Entscheid (73.).

Mit Beginn der YB-Viertelstunde schaltete sich Saïf Ghezal mit ein. Der tunesische Abwehrpatron schloss nach der Vorarbeit von Yapi und Raimondi den selbst eingeleiteten Angriff zum 2:1 ab (75.). Ein paar Minuten später kam es noch besser: Doumbia entwischte der Gästeabwehr erneut und traf aus 20 Metern zum 3:1 ins Lattenkreuz (81.). Kurz zuvor hatte er nach einem Doppelpass mit dem sehr präsenten Yapi noch den dritten YB-Treffer vergeben.

So endete ein weiteres YB-Spiel nach einer hervorragenden zweiten Halbzeit mit einem verdienten Sieg.

[sst]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




Partner

Aufstellung
V. Petkovic
Wölfli
 
Portillo
Ghezal
Affolter
 
 
Schwegler
Hochstrasser
Yapi
Bastians
 
 
Schneuwly
Häberli
Regazzoni
 
 
Linz
 
Zarate
 
Schultz
 
Dos Santos
 
 
Cabanas
Salatic
 
 
Voser
Vallori
Colina
Feltscher
 
Jakupovic
 
H. Latour
Gast-ID:4
Spieldaten

Spielort: STADE DE SUISSE Wankdorf Bern

Zuschauer: 20455

Schiedsrichter: Kever

Tore:

22. Schultz 0:1.
61. Doumbia (Linksschuss; Yapi) 1:1.
75. Ghezal (Rechtsschuss; Raimondi) 2:1.
81. Doumbia (Rechtsschuss; Yapi) 3:1.

Auswechslungen:

46. Varela für Häberli.
60. Doumbia für Regazzoni.
72. Raimondi für Bastians.
84. Bundebele für Dos Santos.
84. Zuber für Schultz.

Ersatz:

YB: Collaviti, Schneider, Degen, Pereyra.
GC: Colomba, Ben Khalifa, Magro, Daprelà.

 

Bemerkungen:

YB ohne Doubaï (rekonvaleszent) und Baykal (kein Aufgebot). GC ohne Smiljanic, Callà, Bobadilla, Lulic (verletzt). 25. Tor von Portillo wegen Offside aberkannt.

Verwarnungen:

15. Salatic (Foul), 19. Affolter (Foul), 39. Linz (Unsportlichkeit), 64. Feltscher (Foul).

Platzverweis:
73. Linz (gelb-rot, 39./73. Unsportlichkeit).