16.08.18 Frauen NLA
Die YB-Frauen starten mit einem 3:0-Sieg gegen den FC Yverdon Féminin in die neue Meisterschaftssaison. 
 
Als Novum wurde die NLA mit einem vorgezogenen Saisoneröffnungsspiel eingeläutet. Dieses fand in der Tissot Arena in Biel statt und gegenüber standen sich die YB-Frauen und der FC Yverdon Féminin. Dabei dominierten die Bernerinnen das Spiel, auch wenn durchaus noch Luft nach oben ist. 
 
Der erste Torerfolg wurde in der 34. Minute verzeichnet. Nach einem Eckball von Stephanie Waeber traf Charlotte Mayland per Kopf zum 1:0. Drei Minuten später folgte ein weiteres Kopfballtor. Dieses erzielte die neue YB-Kapitänin Florijana Ismaili bei ihrem Heimspiel in Biel nach einer Flanke von Thaïs Hurni. Kurz nach der Pause bekam Gäub-Schwarz nach einem Foul an Charlotte Mayland einen Elfmeter zugesprochen. Die Yverdon-Keeperin Estelle Zurkinden konnte jedoch den Penalty von Thaïs Hurni an die Latte lenken und somit vorübergehend einen weiteren Torerfolg verhindern. Das 3:0 gelang dann Stephanie Waeber in der 56. Minute nach Zuspiel von Mayland. In der letzten Viertelstunde des Spiels wurden noch zwei Aluminiumtreffer registriert. Mimoza Hamidi traf den Pfosten und Céline von Potobsky köpfelte das Leder an die Latte. Somit endete die Partie 3:0 zu Gunsten der Bernerinnen, die sich damit über einen gelungenen Start in die National League A, wie die Liga nun offiziell heisst, freuen können.  

 
BSC YB – FC Yverdon Féminin  3:0 (2:0)
Tissot Arena, Biel. - 500 ZS. – SR Baverel.
Tore: 34. Mayland 1:0, 37. Ismaili 2:0, 56. Waeber 3:0.
 
YB-Frauen: Chassot; Hurni, Stahl, Fasel, Gillmann; Schmid; Mayland (81. Wälti), Waeber (68. Von Potobsky), Neuhaus, Messerli (61. Hamidi); Ismaili.
 
Yverdon: Zurkinden; Spälti (61. Schneuwly), Thomann, Tamburini, Pajovic; Riat; Alison Fallet, Voirol (71. Da Costa Vilela); Rahm, Krasniqi, Staffoni (57. Lori Fallet).
 
Bemerkungen: YB-Frauen ohne Avdyli, Friedli, Koch, Schassberger, Stöckli (alle verletzt/rekonvaleszent) und Elsener (Beruf). - Yverdon ohne Bodenmann, Nicaty (beide verletzt), Laura Droz und Marine Droz (beide Ferien) und Nkamo (Beruf). - 53. Zurkinden hält Foulpenalty von Hurni.



 



Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




YB-Frauen @ Social Media


Letztes und nächstes Spiel


Samstag, 03.11.2018, 16:00 Uhr
National League A
YB-Frauen - Lugano Femminile
1:2 (1:0)

Samstag, 17.11.2018, 16:00 Uhr
National League A
FC Zürich Frauen - YB-Frauen
Heerenschürli, Zürich

Gönnervereinigung YB-Frauen