12.09.20 Women's Super League
Die YB-Frauen bezwingen den FC Lugano Femminile mit 5:0. 

Die Bernerinnen konnten die Partie gleich zu Beginn in die richtigen Bahnen lenken, indem sie vier Tore in der ersten halben Stunde erzielten. Das Score eröffnete Leana Zaugg nach einem Eckstoss von Chiara Messerli. Kurz darauf trafen Shenia Schmid und Noemi Gillmann. Für den letzten Treffer vor der Halbzeit zeichnete sich Stefanie Da Eira verantwortlich. In der ereignisarmen zweiten Spielhälfte besiegelte ein Goal von Nadine Riesen in der 75. Minute den 5:0-Endstand.

Die AXA Women’s Super League geht in zwei Wochen nach den Nati-Terminen weiter. Die nächste Station der YB-Frauen ist dann das Espenmoos in St. Gallen.


BSC YB-Frauen – FC Lugano Femminile 5:0 (4:0)
Wyler, Bern. – 180 ZS. – SR Curti.
Tore: 7. Zaugg 1:0, 10. Schmid 2:0, 15. Gillmann 3:0, 30. Da Eira 4:0, 75. Riesen 5:0.

YB-Frauen: Goepp; Neuhaus, Schassberger, Zaugg, Gillmann; Schmid; Riesen, Stöckli (68. Schreurs), Da Eira (78. Jost), Messerli; Strode (74. Waeber). 

Lugano: Ubaldi; Polledri, Andersson, Tonelli, Gianotti; Sjöström, Suter, Bytyqi, von Ballmoos (31. Canyis); Gregorio (46. La Greca), Andreoli (85. Ciocca).

Bemerkungen: YB-Frauen ohne Gummer, Suter-Dörig (beide rekonvaleszent) und Widmer (Privat). Bachmann, Bürki, Frey und Guede ohne Einsatz. – Verwarnung: 90.+4 Schmid.

Die Highlights der Partie




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




YB-Frauen @ Social Media



Letztes und nächstes Spiel

Samstag, 12.09.2020, 16:00 Uhr
AXA Women's Super League
YB-Frauen - FC Lugano
5:0 (4:0)

Sonntag, 27.09.2020, 15:00 Uhr
AXA Women's Super League
FCSG-Staad - YB-Frauen
Espenmoos, St.Gallen

Offizieller Bildungspartner

Offizieller Reha Partner