28.04.19 Frauen NLA
Die YB-Frauen bleiben im Stade de Genève glücklos. 

In der 10. Minute kam Ex-YB-Spielerin Kattalin Stahl nach einem Corner frei zum Kopfball und brachte den Servette FC Chênois Féminin mit 1:0 in Führung. Fünf Minuten später verhinderte Tania Chassot im YB-Tor mit einer Glanzparade einen weiteren Treffer. Unglücklicherweise kugelte sie sich dabei die Schulter aus und musste ins Spital gebracht werden. Gute Besserung, Tania! Somit kam Saskia Bürki zu ihrem NLA-Debüt. Einen weiteren Einstand folgte dann noch in der zweiten Halbzeit, als Jael Jost eingewechselt wurde. Kurz nach dem verletzungsbedingten Wechsel landete ein Torschuss von Chiara Messerli am Querbalken. Aber auch die Genferinnen kamen zu ihren Chancen. Daraus resultierte noch vor der Pause das 0:2 durch Maeva Sarrasin. Vorausgegangen war ein schnell gespielter Konter. Sarrassin bewies auch in der zweiten Halbzeit ihre Torgefährlichkeit. Mit zwei weiteren Treffern sorgte sie dafür, dass die YB-Frauen eine klare 0:4-Niederlage kassierten. 

Für die YB-Frauen bleibt keine Zeit, um Frust zu schieben, denn bereits am Mittwoch geht es in der National League A weiter. Die Bernerinnen empfangen dann im Wyler den FC Basel. Anpfiff ist um 20:00 Uhr. 

Hier gibt es Stimmen zum Spiel (u.a. mit Julia Schassberger, Jael Jost und Davide Pedrazzoli).


Servette FC Chênois Féminin – BSC YB-Frauen  4:0 (2:0)
Stade de Genève, Genf. – SR Da Costa.
Tore: 10. Stahl 1:0, 40. Sarrasin 2:0, 61. Sarrasin 3:0. 76. Sarrasin 4:0.

Servette: Castro; Felber, Stahl, Faure, Carmeni (46. Tufo); Muir (64. Pezzotta), Serrano (69. Mateus), Maendly, Jakupi; Duclos; Sarrasin.

YB-Frauen: Chassot (20. Bürki); Hurni, Schassberger, Schmid, Gillmann; Wälti; Stöckli, von Potobsky (73. Waeber), Ismaili, Messerli (69. Jost); Spahr. 

Bemerkungen: Servette ohne Colville, Della Tommasa, Di Pasquale, Laaroussi, Rosset, Silvério (alle verletzt/rekonvaleszent), Louvrier (Beruf), Voirol (Ferien) und Nicli (nicht im Aufgebot). Babarro, Dumauthioz, Keizer und Paita ohne Einsatz. – YB-Frauen ohne Fasel, Friedli, Guede, Koch, Mayland, Neuhaus, Tschudin (alle verletzt/rekonvaleszent), Elsener (Beruf). Hamidi, Tiller und Zogg ohne Einsatz. – Verwarnung: 86. Stöckli.


Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




YB-Frauen @ Social Media


Letztes und nächstes Spiel


Samstag, 18.05.2019, 18:30 Uhr
National League A
YB-Frauen - FC Zürich Frauen
0:5 (0:3)

Sonntag, 26.05.2019, 14:00 Uhr
National League A
Lugano Femminile - YB-Frauen
Cornaredo, Lugano

Gönnervereinigung YB-Frauen