Geschichte

Die Stadtbernerinnen konnten folgende Titelerfolge auf höchster nationaler Ebene verzeichnen:

11 × Schweizer Meister:
1978, 1979, 1984, 1986, 1992, 1995, 1996, 1997, 2000, 2001, 2011

15 × Schweizer Cup-Sieger:
1978, 1980, 1982, 1983, 1984, 1985, 1991, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001

7 × Double:
1978, 1984, 1995, 1996, 1997, 2000, 2001


Die Eckpunkte der Geschichte der YB-Frauen:

1970
Offizieller Start des Frauenfussballs in der Schweiz. Der SFV erlaubt Frauenteams sich einem Männerverein anzuschliessen. Der FC Bern bietet Hand und nimmt die fussballbegeisterten Frauen in seinem Verein auf. Der "DFC Bern" stellt von Beginn weg einen eigenen Frauen-Vorstand und regelt seine finanzielle Existenz eigenständig.

2005    
Der Schweizerische Fussballverband (SFV) ermöglicht Frauenabteilungen Eigenständigkeit (selbständiger Verein) zu beantragen. Aus dem FC Bern Frauen wird neu der FFC Bern. 

2009    
Per 1.1.2009 beschliessen der BSC YB und der FFC Bern eine Zusammenarbeit zur Professionalisierung und Synergie-Nutzung des Frauen-Spitzenfussballs in der Region Bern. Was vorerst als Namensänderung initialisiert wurde, endete per 1.7.2009 in der kompletten Integration in den BSC Young Boys. Die Bernerinnen treten von dann an in den Farben Gelb-Schwarz und unter dem Namen BSC YB-Frauen an.

YB-Frauen @ Social Media



Letztes und nächstes Spiel


Samstag, 22.02.2020, 16:00 Uhr
National League A
YB-Frauen - FC Luzern
2:2 (2:1)

Nächster Spieltermin
noch unbekannt.