News
10.11.17

GV der Swiss Football League

YB-CEO Wanja Greuel ins Komitee gewählt

Der BSC Young Boys ist wieder im neunköpfigen Komitee der Swiss Football League (SFL) vertreten: Im Rahmen der ordentlichen Generalversammlung der SFL wurde YB-CEO Wanja Greuel gewählt. Der 40-Jährige ist seit September 2016 CEO der Young Boys, nachdem er zuvor Leiter Kommerz gewesen war.



An der GV wurde zudem beschlossen, dass es in der Raiffeisen Super League keine Modusänderung geben wird. Zudem sprachen sich die Klubvertreter gegen die Wiedereinführung der sogenannten Barrage aus.

Die Medienmitteilung der SFL:

Status quo beim Modus – Keine Barrage in der SFL


Die Vertreter der 20 Klubs der Swiss Football League haben sich anlässlich der ordentlichen Generalversammlung gegen die Wiedereinführung der Barrage ausgesprochen. Damit wird an dem bestehenden Modus festgehalten. Heinrich Schifferle bleibt für ein weiteres Jahr SFL-Präsident und das Komitee erhält vier neue Gesichter.


Es war schon länger bekannt, dass die Swiss Football League (SFL) und die Klubs der Raiffeisen Super League (RSL) und der Brack.ch Challenge League (BCL) an den beiden Zehnerligen festhalten würden. Offen blieb bis zur GV aber noch die Frage, ob die Barrage (Auf-/Abstiegsspiele zwischen dem zweitletzten der Super League und dem Tabellen-Zweiten der Challenge League) wieder eingeführt werden soll.

Mit 10 zu 10 Stimmen votierten die Klubvertreter gegen die Reaktivierung der Barrage. Damit bleibt es beim Status quo: Der Tabellenletzte der RSL steigt Ende Saison in die BCL ab, der BCL-Erste erhält einen RSL-Platz und der Tabellenletzte der BCL muss den Gang in die Promotion League antreten. Für die Einführung der Barrage wäre eine 2/3-Mehrheit erforderlich gewesen.

Neues Quartett im Komitee

Anlässlich der ordentlichen Generalversammlung bestätigten die Vertreter der 20 Klubs einstimmig den bisherigen Präsidenten Heinrich Schifferle für ein weiteres Jahr im Amt. Neben dem schon im Sommer vom Komitee zurückgetretenen Dölf Früh stellten sich mit Roger Bigger (Finanzchef), Jean-Claude Donzé und Bernhard Heusler weitere drei Komiteemitglieder nicht mehr zur Wiederwahl.

Neben den bisherigen vier Mitgliedern Ancillo Canepa, Jean-François Collet, Peter Stadelmann und Claudio Sulser bewarben sich folgende sieben Personen für einen Sitz im Komitee: Bernhard Burgener (FC Basel 1893), Constantin Georges (Servette FC), Wanja Greuel (BSC Young Boys), Stefan Hernandez (FC St. Gallen 1879), Manuel Huber (Grasshopper Club Zürich), Ruth Ospelt (FC Vaduz) und Dr. Philipp Studhalter (FC Luzern).

Schliesslich wählte die Generalversammlung die bisherigen vier Mitglieder für ein weiteres Jahr ins Komitee der Swiss Football League (SFL). Neu schafften Bernhard Burgener, Constantin Georges, Wanja Greuel und Philipp Studhaler den Sprung in den 9-köpfigen Liga-Vorstand. Für das kommende Jahr präsentiert sich das Komitee wie folgt:

Präsident:
Heinrich Schifferle, FC Winterthur (bisher)

Mitglieder:
Bernhard Burgerner, FC Basel 1893 (neu)
Ancillo Canepa, FC Zürich (bisher)
Jean-François Collet, FC Lausanne-Sport (bisher)
Constantin Georges, Servette FC (neu)
Wanja Greuel, BSC Young Boys (neu)
Peter Stadelmann, FC Schaffhausen (bisher)
Philipp Studhalter, FC Luzern (neu)
Claudio Sulser, FC Lugano (bisher)

Änderung der Qualifikationsperioden
Im Rahmen der Generalversammlung stimmten die Klubvertreter zudem der Änderung der Qualifikationsperioden zu. Neu dürfen nach der Schliessung des internationalen Transferfensters am 31. August, respektive 15. Februar keine Spieler mehr transferiert werden. Von der Neuregelung ausgenommen sind nationale Transfers von lokal ausgebildeten Spielern unter 21 Jahren. Die Änderung erfolgt mit der Absicht, die Integrität des Wettbewerbs zu erhalten und tritt sofort in Kraft.

Massnahmen zur Stärkung der Challenge League
Daneben wurde auch eine Reglementsänderung im Spielbetrieb der SFL von den Klubs verabschiedet. Neu dürfen in der Challenge League nur noch drei statt wie bisher vier ausländische Spieler eingesetzt werden. Die Anzahl nicht lokal ausgebildeter Spieler auf der Spielerkarte (gemäss Definition des Wettspielreglements des SFV) ist neu auf sieben anstatt neun Spieler beschränkt. Zudem werden in Zukunft nur noch 21 anstatt 23 Spieler auf der Kontingentsliste Platz finden.

Mit diesen Massnahmen setzen die Liga und die Klubs ein Zeichen für die Nachwuchsförderung. Die Challenge League ist eine Liga mit beschränkten Mitteln und einem gewissen Ausbildungscharakter, so dass vorzugsweise (junge) lokal ausgebildete Spieler eingesetzt werden sollen. Diese Änderungen treten auf die Saison 2018/19 in Kraft.

[sfl][as]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




News
20.11.17 Highlights Rückblick auf YB - Zürich (2:1)
Vor über 20'000 Zuschauern bezwang YB am Sonntag den FC Zürich mit 2:1. Roger ...
20.11.17 YB - Zürich Drei Goalie-Legenden von YB begeistert
Ältere YB-Zuschauer werden die drei Herren sicherlich erkennen: Es handelt sich um drei ...
19.11.17 YB - Zürich 2:1 (1:1) Grosse Willensleistung spät belohnt
YB gewinnt gegen den FC Zürich mit 2:1. Assalé schoss den entscheidenden Treffer in der ...
17.11.17 Matchcenter YB - Zürich 2:1 (1:1)
...
17.11.17 Bis 2021 Roger Assalé verlängert vorzeitig
Der BSC Young Boys freut sich sehr, mitzuteilen, dass der Vertrag mit Roger Assalé vorzeitig ...
17.11.17 YB-TV Die Beiträge aus dem YB-Magazin
Am Donnerstag wurde das YB-Magazin auf Tele Bärn ausgestrahlt. Zu sehen ist ein Interview mit ...
15.11.17 Bis zur Winterpause Acht Spiele in vier Wochen
Mit dem Heimspiel gegen den FC Zürich am Sonntag (19. November, 16:00 Uhr) starten die ...
15.11.17 Nationalteams Einsätze der YB-Spieler in der Übersicht
Mit dem Spiel der Schweizer U21-Nationalmannschaft gegen Portugal am Dienstag ging die ...
13.11.17 YB-TV Kurzpass mit Loris Benito
Aussenverteidiger Loris Benito stellt sich im "Kurzpass" den Fragen von YB-TV. Am ...
13.11.17 Helvetia Schweizer Cup Vorverkauf YB - St. Gallen eröffnet
Der Vorverkauf für das Cup-Viertelfinalspiel zwischen YB und St. Gallen vom Donnerstag, 30. ...
11.11.17 Ewige Tabelle der höchsten Fussball-Liga YB hat 4'444 Punkte auf dem Konto
Mit dem 1:1-Unentschieden gegen den FC Basel am 5. November 2017 hat der BSC Young Boys in der ...
10.11.17 GV der Swiss Football League YB-CEO Wanja Greuel ins Komitee gewählt
Der BSC Young Boys ist wieder im neunköpfigen Komitee der Swiss Football League (SFL) ...
09.11.17 Bis Juni 2019 YB und Adi Hütter verlängern den Vertrag
Die Young Boys und ihr Cheftrainer Adi Hütter setzen ein klares Zeichen und ihre erfolgreiche ...
09.11.17 Am 19. November "Bring a Friend" zu YB - Zürich
Als YB-Mitglied kannst du einmal pro Jahr eine Freundin oder einen Freund gratis an ein ...
08.11.17 Kinderkrebshilfe YB unterwegs für den Arche-Fonds
Die YB-Spieler verkauften am Mittwochnachmittag im Shoppyland in Schönbühl Fussbälle ...
08.11.17 Nationalteams Sieben YB-Spieler im Einsatz
Sieben YB-Spieler stehen in den nächsten Tagen mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz. ...
08.11.17 Medical Report Jean-Pierre Nsame muss einige Tage pausieren
YB-Stürmer Jean-Pierre Nsame hat sich am Sonntag beim 1:1 in Basel in der Endphase des Spiels ...
06.11.17 Highlights Rückblick auf Basel - YB (1:1)
Wir blicken zurück auf das Spitzenspiel vom Sonntag zwischen Basel und YB. In unserem ...
05.11.17 Basel - YB 1:1 (0:0) Nsame sichert YB einen verdienten Punkt
Das umkämpfte Spitzenspiel zwischen Basel und YB endet 1:1. Serey Die schoss das Heimteam nach ...
04.11.17 Arche-Fonds YB-Sammelaktionen im Shoppyland in Schönbühl
Die Young Boys führen auch in diesem Jahr verschiedene Sammelaktionen zu Gunsten der ...
«1 2 3 4 5 ...»
YB - St. Gallen am 30. November

Resultate
1. Mannschaft
    Frauen
 
YB - Zürich
 2:1   NLA - Yverdon 4:0
      U19 - Luzern 2:2
Nachwuchs
       
U21 - Echallens
0:0   Senioren
 
Servette - U18 3:1   30+ - Konolfingen
2:0
Liechtenstein - U17 5:1   Belp - 40+
3:2
Servette - U16 3:1      
Servette - U15 2:3   C = Cupspiel / * = Testspiel
Team Genf - FE14 5:5      
FE13 - Oberwallis
17:4   Vereinsspielplan
 
FE12 - Thun
4:3   Die Spiele der YB-Teams
RSL-Tabelle
Team Sp. S. U. N. To. Pk.
1. BSC Young Boys 15 10 3 2 35:13 33
2. FC Basel 15 7 5 3 26:14 26
3. Grasshopper Club 15 6 5 4 25:20 23
4. FC Zürich 15 5 7 3 17:13 22
5. FC St.Gallen 15 6 3 6 20:28 21
6. FC Lausanne-Sport 15 5 4 6 25:28 19
7. FC Lugano 15 4 4 7 15:24 16
8. FC Thun 15 4 3 8 23:28 15
9. FC Luzern 15 3 5 7 18:24 14
10. FC Sion 15 3 5 7 15:27 14
YB in der Europa League

YB forever

Vereinsspielplan

Partner


IHR ANLASS BEI UNS IM STADION:
  • 11 Eventräume an idealer Lage
  • Räume für 10 - 1'150 Gäste
  • Bequeme Anreise mit ÖV & Auto
  • Direkte Sicht auf den Rasen
  • Hochstehende Gastronomie
  • Unvergessliche Rahmenprogramme
  • 800 Anlässe im Jahr
  • Einzigartige Stadionatmosphäre
realized by
newcom solution