News
17.10.17

Interview mit Hanspeter Kienberger

"Andy und Hansueli Rihs sind ein Segen für uns"

Im aktuellsten YB MAG äussert sich Hanspeter Kienberger, Präsident des Verwaltungsrats, erfreut über die Entwicklung des BSC Young Boys. Wir publizieren das Interview an dieser Stelle auch für die Besucher unserer Webseite.

Man liest von Ihnen relativ selten Interviews. Wir freuen uns, dass Sie dem YB-MAG Frage und
Antwort stehen...

Hanspeter Kienberger: Gern. Wir sind der Meinung, dass die Bühne in der Regel den Spielern und den Verantwortlichen im Sport gehört. Aber von Zeit zu Zeit nehme ich gern Stellung.

Es gab bei YB vor einem Jahr personelle Turbulenzen. Nun ist in Verwaltungsrat und Geschäftsleitung Ruhe eingekehrt...
Ja, im Herbst 2016 gab es auf Stufe der operativen Führung und im Verwaltungsrat personelle Veränderungen. In den letzten zwölf Monaten haben sich die neuen Führungsgremien gefunden. Man kann sagen, alle Mitarbeiter und Führungskräfte ziehen am gleichen Strick in die gleiche Richtung, im Sinn unserer Strategie und zum Wohl von YB.

Können Sie den YB-Fans in ein paar Sätzen erklären, wie die Aufgaben im VR verteilt sind?
Der Verwaltungsrat, mit eingeschlossen unsere beiden Aktionäre, sind für die Oberleitung unserer Organisation verantwortlich. Dazu gehören unter anderem die Festlegung der Strategie, der Zukunftsplanung, der Organisation und der Unternehmensziele. Der Verwaltungsrat ist als Ganzes für diese Aufgaben verantwortlich. Selbstverständlich werden die Mitglieder des Verwaltungsrats auch nach ihren speziellen Kompetenzen ausgesucht. Die verschiedenen Kernkompetenzen sind unter anderen Unternehmungsführung, Sport, Finanzen und Kommunikation.



Es fällt auf, dass bei YB viele sportlich sehr kompetente Leute am Ruder sind.
Ja, wir sind sehr zufrieden, dass unser Sportchef Christoph Spycher von einem tollen Team unterstützt wird. Spycher pflegt einen modernen Führungsstil mit Teamarbeit und Meinungsvielfalt. Das ist der Nährboden für eine engagierte und ambitionierte Crew.

YB hat sich zum Ziel gesetzt, den Spagat zwischen hohen sportlichen Ambitionen und wirtschaftlichem Erfolg zu schaffen.
Das ist eine Gratwanderung. Unser Geschäftsmodell ist neben den Einnahmen aus der nationalen Liga auch auf Umsätze aus den europäischen Wettbewerben und aus dem Transfergeschäft ausgerichtet. Dafür sind wir auf ein europataugliches YB angewiesen. Diesen Einnahmen haftet eine gewisse Unsicherheit an, sie sind nicht genau planbar. Das Geschäftsjahr 2017 entwickelt sich sehr erfreulich.

In den Medien wird immer wieder spekuliert, die Investoren Andy und Hansueli Rihs würden nach Käufern Ausschau halten. Was trifft zu?
Fakt ist, dass unseren beiden Investoren der BSC YB sehr am Herzen liegt und wir ihnen zu grossem Dank verpflichtet sind. Sie tragen seit Jahren das finanzielle Risiko. Sollte es in Zukunft zu einer Handänderung kommen, würde diese Transaktion sicher sehr verantwortungsvoll und umsichtig vollzogen werden.

Die Gebrüder Rihs sind zwei der grössten Sportförderer des Landes – zum Glück haben sie sich für
YB entschieden.

Man kann es nicht genug betonen: Andy und Hansueli Rihs sind ein Segen für uns. Einerseits profitiert YB von einfachen und klaren Besitzverhältnissen, anderseits stehen zwei erfahrene Unternehmer und integre Persönlichkeiten mit hoher Sportaffinität an der Spitze, die sich glücklicherweise nicht in das operative Tagesgeschäft einmischen.

Sie sind bei allen YB-Heimspielen in der Presidents Lounge. Die Stimmung dürfte in Anbetracht des
bisherigen erfolgreichen Saisonverlaufs sehr gut sein.

Ja, die Stimmung ist prächtig. Auch hier werden die Emotionen des Fussballs ausgelebt. Man liegt sich beim Torjubel in den Armen und stosst auf Siege an. Und bei Niederlagen teilt man den Frust mit der ganzen YB-Familie.

Wenn YB auf europäischen Reisen ist, sind Sie oft dabei. Welche Erkenntnisse haben Sie dabei gewonnen?
Auf diesen Reisen bin ich nahe am Team und seinen Verantwortlichen. Ich bin immer beeindruckt von der Professionalität der Arbeit. Alle Beteiligten sind sehr fokussiert und konzentriert. Man spürt den Teamspirit im Sinn von «Einer für alle – alle für einen». Es geht um YB, um den Sieg. Alle Beteiligten ordnen sich diesem gemeinsamen Ziel unter. Was mir auch aufgefallen ist: Man begegnet sich sehr respektvoll, aber auch freundschaftlich und humorvoll.

Wie nehmen Sie allgemein die gegenwärtige Stimmung um YB wahr?
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Führung von Christoph Spycher und Wanja Greuel haben sich in den letzten zwölf Monaten grossen Respekt erarbeitet. Dies nehme ich im grossen Umfeld von YB wahr.

Worauf freuen Sie sich im weiteren Saisonverlauf besonders?
Ich bin natürlich sehr gespannt auf die bevorstehenden Spiele. Wir stehen an der Spitze. Niemand kann sagen, wie der weitere Saisonverlauf aussehen wird. Aber ich weiss ganz sicher, dass wir eine tolle, hungrige Mannschaft haben. Und unter der Leitung unseres ambitionierten Coachs Adi Hütter wird auch unsere Trainercrew weiterhin ihr Bestes geben, damit der erfolgreiche Weg fortgesetzt werden kann.

[as]




Erhalte unsere News über Facebook-Messenger. Schreib uns eine Nachricht und du wirst automatisch benachrichtigt:




News
20.11.17 Highlights Rückblick auf YB - Zürich (2:1)
Vor über 20'000 Zuschauern bezwang YB am Sonntag den FC Zürich mit 2:1. Roger ...
20.11.17 YB - Zürich Drei Goalie-Legenden von YB begeistert
Ältere YB-Zuschauer werden die drei Herren sicherlich erkennen: Es handelt sich um drei ...
19.11.17 YB - Zürich 2:1 (1:1) Grosse Willensleistung spät belohnt
YB gewinnt gegen den FC Zürich mit 2:1. Assalé schoss den entscheidenden Treffer in der ...
17.11.17 Matchcenter YB - Zürich 2:1 (1:1)
...
17.11.17 Bis 2021 Roger Assalé verlängert vorzeitig
Der BSC Young Boys freut sich sehr, mitzuteilen, dass der Vertrag mit Roger Assalé vorzeitig ...
17.11.17 YB-TV Die Beiträge aus dem YB-Magazin
Am Donnerstag wurde das YB-Magazin auf Tele Bärn ausgestrahlt. Zu sehen ist ein Interview mit ...
15.11.17 Bis zur Winterpause Acht Spiele in vier Wochen
Mit dem Heimspiel gegen den FC Zürich am Sonntag (19. November, 16:00 Uhr) starten die ...
15.11.17 Nationalteams Einsätze der YB-Spieler in der Übersicht
Mit dem Spiel der Schweizer U21-Nationalmannschaft gegen Portugal am Dienstag ging die ...
13.11.17 YB-TV Kurzpass mit Loris Benito
Aussenverteidiger Loris Benito stellt sich im "Kurzpass" den Fragen von YB-TV. Am ...
13.11.17 Helvetia Schweizer Cup Vorverkauf YB - St. Gallen eröffnet
Der Vorverkauf für das Cup-Viertelfinalspiel zwischen YB und St. Gallen vom Donnerstag, 30. ...
11.11.17 Ewige Tabelle der höchsten Fussball-Liga YB hat 4'444 Punkte auf dem Konto
Mit dem 1:1-Unentschieden gegen den FC Basel am 5. November 2017 hat der BSC Young Boys in der ...
10.11.17 GV der Swiss Football League YB-CEO Wanja Greuel ins Komitee gewählt
Der BSC Young Boys ist wieder im neunköpfigen Komitee der Swiss Football League (SFL) ...
09.11.17 Bis Juni 2019 YB und Adi Hütter verlängern den Vertrag
Die Young Boys und ihr Cheftrainer Adi Hütter setzen ein klares Zeichen und ihre erfolgreiche ...
09.11.17 Am 19. November "Bring a Friend" zu YB - Zürich
Als YB-Mitglied kannst du einmal pro Jahr eine Freundin oder einen Freund gratis an ein ...
08.11.17 Kinderkrebshilfe YB unterwegs für den Arche-Fonds
Die YB-Spieler verkauften am Mittwochnachmittag im Shoppyland in Schönbühl Fussbälle ...
08.11.17 Nationalteams Sieben YB-Spieler im Einsatz
Sieben YB-Spieler stehen in den nächsten Tagen mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz. ...
08.11.17 Medical Report Jean-Pierre Nsame muss einige Tage pausieren
YB-Stürmer Jean-Pierre Nsame hat sich am Sonntag beim 1:1 in Basel in der Endphase des Spiels ...
06.11.17 Highlights Rückblick auf Basel - YB (1:1)
Wir blicken zurück auf das Spitzenspiel vom Sonntag zwischen Basel und YB. In unserem ...
05.11.17 Basel - YB 1:1 (0:0) Nsame sichert YB einen verdienten Punkt
Das umkämpfte Spitzenspiel zwischen Basel und YB endet 1:1. Serey Die schoss das Heimteam nach ...
04.11.17 Arche-Fonds YB-Sammelaktionen im Shoppyland in Schönbühl
Die Young Boys führen auch in diesem Jahr verschiedene Sammelaktionen zu Gunsten der ...
«1 2 3 4 5 ...»
YB - St. Gallen am 30. November

Resultate
1. Mannschaft
    Frauen
 
YB - Zürich
 2:1   NLA - Yverdon 4:0
      U19 - Luzern 2:2
Nachwuchs
       
U21 - Echallens
0:0   Senioren
 
Servette - U18 3:1   30+ - Konolfingen
2:0
Liechtenstein - U17 5:1   Belp - 40+
3:2
Servette - U16 3:1      
Servette - U15 2:3   C = Cupspiel / * = Testspiel
Team Genf - FE14 5:5      
FE13 - Oberwallis
17:4   Vereinsspielplan
 
FE12 - Thun
4:3   Die Spiele der YB-Teams
RSL-Tabelle
Team Sp. S. U. N. To. Pk.
1. BSC Young Boys 15 10 3 2 35:13 33
2. FC Basel 15 7 5 3 26:14 26
3. Grasshopper Club 15 6 5 4 25:20 23
4. FC Zürich 15 5 7 3 17:13 22
5. FC St.Gallen 15 6 3 6 20:28 21
6. FC Lausanne-Sport 15 5 4 6 25:28 19
7. FC Lugano 15 4 4 7 15:24 16
8. FC Thun 15 4 3 8 23:28 15
9. FC Luzern 15 3 5 7 18:24 14
10. FC Sion 15 3 5 7 15:27 14
YB in der Europa League

YB forever

Vereinsspielplan

Partner
Zillertal


IHR ANLASS BEI UNS IM STADION:
  • 11 Eventräume an idealer Lage
  • Räume für 10 - 1'150 Gäste
  • Bequeme Anreise mit ÖV & Auto
  • Direkte Sicht auf den Rasen
  • Hochstehende Gastronomie
  • Unvergessliche Rahmenprogramme
  • 800 Anlässe im Jahr
  • Einzigartige Stadionatmosphäre
realized by
newcom solution